Fighter of Freedom

Autor: Alassey
veröffentlicht am: 16.01.2009




So es geht weiter. Sorry, dass es diesesmal so lange gedauert hat, aber mein pc wollte das Dokument ne Zeit lang nicht öffnen. Deswegen ist es auch ein kleinerer Teil. Ich bitte um Verständnis.

Viel Spaß beim lesen ;)

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Ich nahm mir ein Brötchen und legte eine Scheibe Käse drauf, nachdem ich es aufgeschnitten hatte. Butter nahm ich keine, da ich ja keine Butter mochte.
Immer wieder warf ich verstohlene kurze Blicke zu dem anderen Tisch.
Ich hatte sofort festgestellt, das an dem Tisch fünf Männer saßen, sie sahen alle nicht älter als 27 aus, doch ich konnte mich natürlich irren, was ich bei den Eltern von Shiro festgestellt hatte. Sie waren graziös und bewegten sich elegant, selbst wenn sie nur ein Brötchen aufschnitten, doch ich fand nur an einem Interesse. Er hatte blondes, schon fast weißes Haar, was ihm etwa bis zum Nacken ging, doch seine Augen die die Farbe von Krokus, also eine Art lila hatten, waren am beeindruckendsten. Zu ihm sah ich am häufigsten, doch ich wusste, dass es absurd war, etwas mit einem Vampir anzufangen und überhaupt etwas von einem Fremden zu erhoffen. Sobald er wusste, was ich wäre, würde er mich vermutlich jagen. >Machen Sie nicht auf sich aufmerksam.Es passiert schon nichts.Toulon. Bevor wir trainieren gehen, möchte ich einkaufen gehen.Warum möchten Sie einkaufen gehen? Es ist gefährlich!Weil ich gerade Lust darauf habe und keine Angst, ich kann auf mich selbst aufpassen.Ich werde jetzt sofort gehen. Bis nachher, oder kommen Sie mit?Shoppen ist nicht gerade mein Hobby, wissen Sie...Dann bleiben Sie eben hier. Tschau.Kind, kind...sehr gefährlich als Mensch einfach so in einer Stadt der dunklen Wesen herum zu wandern...Da sind sie nicht die erste, die mir das sagt.Wer sind sie überhaupt?Frag mich fragen und ich sage dir die Antwort. Ich werde dir deine Zukunft lesen.Also eine Wahrsagerin...ich glaube nicht an so etwas, aber fangen sie ruhig an.Nun gut.Du hast eine große Zukunft vor dir. Du wirst noch viel erleben, doch du wirst auch verraten und könntest sterben, wenn du nicht den richtigen Weg wählst. Ich sehe Wesen, die sich vor Verlangen nach dir selbst vernichten und Wesen, die es nie gab. Du wirst einige Überraschungen erleben, die verursachen, dass du dich alleine fühlst. Du wirst vielleicht eine Einzelgängerin werden, doch immer wieder kreuzen sich deine Wege mit anderen. Manche sind mit Liebe besetzt, manche mit Hass, manche mit Verlangen, manche mit Freundschaft, manche mit Leidenschaft,, manche mit allem oder nichts. In ein und halb Jahren wird sich deine Schicksal bestimmen und ebenso musst du eine Seite wählen aus vielen. Deine Bestimmung ist es, großes zu wirken und letztendlich wirst du dein Schicksal annehmen.







Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12 Teil 13 Teil 14 Teil 15 Teil 16 Teil 17 Teil 18 Teil 19 Teil 20 Teil 21 Teil 22 Teil 23 Teil 24 Teil 25 Teil 26 Teil 27 Teil 28 Teil 29 Teil 30 Teil 31 Teil 32 Teil 33 Teil 34 Teil 35 Teil 36 Teil 37 Teil 38 Teil 39 Teil 40 Teil 41 Teil 42


Kommentar abgeben

Du bist nicht eingeloggt, somit kann dein Beitrag nicht deinem Profil zugeordnet werden!



Name:


Dein Kommentar:


Spamschutz:
Bitte "rockundliebe" eintragen:




© rockundliebe.de - Impressum / Datenschutz