Fighter of Freedom

Autor: Alassey
veröffentlicht am: 05.12.2008




Sooo, es geht weiter^^
Sagt mir doch bitte, welche Personen ihr mögt und welche nicht, würde mich interessieren, danke^^

Kapitel 4

Ich saß alleine auf einem roten Sofa in einem großen Saal. Wahrscheinlich wurden hier die Feste gemacht, wenn die Familie Tsukareo welche veranstaltete.
Tatsächlich waren hier um die 25 Leute, einschließlich der Brüder versammelt und unterhielten sich angeregt. Wahrscheinlich wusste keiner von Ihnen, dass es eine Willkommensfeier für mich war, da sich keiner für mich interessierte.
Während ich auf dem Sofa saß und es mir bequem machte, beobachtete ich die anderen. Vermutlich waren auch alle anderen die sich hier versammelt hatten Vampire.
Mittlerweile hatte ich das Missgeschick zwischen Shiro und mir verdaut. Vampire schienen gar keine so nach Blut gierende Monster zu sein, wie ich anfangs gedacht hatte.
Manche Leute die ich beobachtete, gingen mit jemanden anderen nach draußen und so war ich gezwungen immer wieder jemand anderen zu beobachten.
Alle Brüder unterhielten sich mit ein paar Frauen und es schien Ihnen Spaß zu machen, sich mit den Frauen zu unterhalten. Alle hatten eine vergnügte Miene im Gesicht und schienen mich gar nicht zu beachten, doch dann fiel mir auf, wie sich Takato von der Frau
verabschiedete und sich zwei Sektgläser holte. ´Wofür braucht der denn zwei?, fragte ich mich und spekulierte. `Wird er jetzt zu einem anderen Gast gehen? Oder wird er sich von der Party verabschieden und in seinem Zimmer dann Beide trinken?´
Es kam jedoch anders, als ich erwartet hatte. Er kam zu mir, drückte mir einen der Sektgläser in die Hand und setzte sich zu mir auf das Sofa.
>Hey.Hi. Sind wirklich eine Menge Leute hier.Wie war deine Reise hier hin?Ganz okay. Naja, bis auf paar Zwischenfälle.Ein paar Zwischenfälle?Ja. Aber nicht so wichtige.Bitte sehr.In meiner Welt...erzählt man sich Vampirgeschichte. Was von den Vermutungen ist war?Was erzählt man sich den so über uns?Naja...Ihr saugt Blut, sterbt oder eher gesagt verbrennt im Sonnenlicht, braucht nichts anderes zu Essen außer Blut, könnt nur durch Holzpflöcke und Silber sterben, schlaft in einem Sarg, lebt unendlich lang und verfügt über unglaubliche Stärke, seit sehr anmutig, hübsch und elegant, doch fürchteinflößend und man erzählt sich sogar manchmal, dass ihr die Gestalt einer Fledermaus annehmen könnt.<
Erzählte ich ihm manche Vermutungen, doch ich kannte nicht viele, da Vampire in meiner alten Welt sowieso nicht existierten und ich hatte immer gedacht, dass es sie auch überhaupt nicht gibt. Takato fing an zu lachen.
>Die Gestalt einer Fledermaus?< Er lachte immer noch. >So ein Quatsch...<
Ich sah Ihn nur an und wusste nicht was ich sagen sollte.
´Das können doch nicht die Menschen wissen, dass das Quatsch ist.´, sagte ich innerlich. Er hörte auf zu lachen und wurde wieder ernster, wie es sich für einen Prinzen gehörte. >Bis auf das wir in der Sonne sterben, das wir die Gestalt einer Fledermaus annehmen können, schlafen nur in einem Sarg und dass wir durch Holzpflöcke sterben, ist alles korrekt.Kann man euch nicht töten?Wir können sterben, doch nur durch Silber. Deswegen hatte ich das eben ausgelassen, ansonsten hätte ich das eben mit den Holzpflöcken erwähnt.<
Ich nickte und lächelte Ihn an.
Da fiel mir eine andere Frage ein und ich stellte sie dieses mal ohne zu zögern, doch erst mal nippte ich wieder an meinem Cocktail.
>Wie alt sind deine Eltern? Sie sehen aus wie 30 bis 35 Jahre.Meine Mutter ist 320 Jahre und mein Vater 580 Jahre alt.Unglaublich, so alt?!<
Ich trank wieder meinen Cocktail leer, stand auf und nahm mein sowie sein leeres Glas und ging neuen Cocktail holen. Danach gab ich ihm sein Glas und setzte mich wieder neben ihn. >Was ist das eigentlich für ein Cocktail?Ich weiß nur, dass man nicht mehr als 8 Gläser als Vampir trinken sollte, aber wie das bei Menschen ist, weiß ich nicht.Ups... tuut mir led, isch glaub ich hab suviel von dem zeusch getrungen...Ich glaube du hast heute wirklich genügend getrunken.ich bin müde...Ich glaube du hast heute wirklich genügend getrunken.Was machst du da?Ich wollte..Ich weiß, was du wolltest.Hast du sie überhaupt gefragt oder lässt du dich von einem Reinblüter - Niveau auf ein Hanyou - Niveau runter?Nein...Ich habe sie nicht-Wie beschämend und du gehörst in unsere Familie?!Ich werde sie in ihr Zimmer bringen und du lässt sie erst einmal in Ruhe!Gib ihn her!Nimm ihn mir doch ab.Menno!Hilf mir Nero!Was ist so interessant?Muss das sein?!Ja. Ich möchte, dass du sie kennen lernst.Sei nicht so mies gelaunt.Was ist los?Was ist mit dir?! Warum hast du Flügel?!Du bist ein Vampir, warum hast du plötzlich zwei Augenfarben und Flügel?!<Takato hatte immer gewusst, dass Nero anders war und nun zeigte sich dies deutlich.Nachdem die Flügel gewachsen waren, beruhigte sich Nero erst mal, doch die Verwandlung ging weiter. Neros schwarze Haare, die ihm eigentlich bis zu den Schultern gingen, wuchsen länger bis sie ihm bis zur Hüfte reichten.
Seine Finger wurden Klauenartig und Takato konnte nicht fassen, was er gerade sah.
´Er ist kein normaler Vampir! Was ist er bloß?!´
Die Verwandlung stoppte und Nero sah auf den Boden.
>Nero?Nghnghngh....hahaahaaahaha!Nero! Tu das nicht!Neroooooo! Halt!Nein!< schrie. Er wollte es nicht wahrhaben. Er sah zum Waldhaus, dort wo eben noch seine schwangere Freundin, die bald seine Frau geworden wäre, gestanden hatte. Dort stand bis eben noch seine glückliche Zukunft, die gerade zerquetscht wurde. Sein Bruder war immer noch, obwohl er sich verwandelt hatte, so groß wie er vorher war, doch seine Klauen waren so stark, als wären sie von einem Riesen. Nero wandte sich um und sah Ihn von weiten an.
Er grinste erfreut. Es war ein irres Grinsen und Takato wusste, dass er es immer in seinem Kopf behalten würde und das er seinem Bruder niemals vergeben werden könnte.
>Du Monster!







Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12 Teil 13 Teil 14 Teil 15 Teil 16 Teil 17 Teil 18 Teil 19 Teil 20 Teil 21 Teil 22 Teil 23 Teil 24 Teil 25 Teil 26 Teil 27 Teil 28 Teil 29 Teil 30 Teil 31 Teil 32 Teil 33 Teil 34 Teil 35 Teil 36 Teil 37 Teil 38 Teil 39 Teil 40 Teil 41 Teil 42


Kommentar abgeben

Du bist nicht eingeloggt, somit kann dein Beitrag nicht deinem Profil zugeordnet werden!



Name:


Dein Kommentar:


Spamschutz:
Bitte "rockundliebe" eintragen:




© rockundliebe.de - Impressum / Datenschutz