Sequenz einer Liebesgeschichte

Autor: adamina
veröffentlicht am: 07.12.2008




Hello, hier ist der zweite Teil meiner Sequenzen!! Er ist teil der ersten Sequenz spielt sich aber zu einem anderen Zeitpunkt ab. Viel Spass beim erfinden des Zusammenhangs, denn das ist eure Aufgabe ;)

Die Morgensonne schien ins Zimmer, direkt auf das Bett, und färbte das Zimmer in ein fröhliches Gelb. Nathan streckte sich langsam, vorsichtig denn neben ihm schlief Anna noch. Er liebte es ihr beim Schlafen zuzusehen, jedes Mal verliebte er sich neu in sie wenn er sie so sah. Sie kuschelte sich im Schlaf immer an ihn, sodass sie morgens immer ganz dicht an ihn gelehnt dalag. Auch heute war es so, ihr Kopf lag an seiner Schulter, ihre Hand ruhte auf seiner Brust. Ihre Augen waren friedlich geschlossen, ihr Mund leicht geöffnet. Ihre nackte Schulter lag frei und deutete ihren schlanken Körper unter der Decke an. Ihr Harr hatte sich fächergleich ausgebreitet und verbarg teils ihr Gesicht. Zärtlich strich er ihr die Locke weg. Sie bewegte sich leicht und murmelte etwas Unverständliches. Er lächelte entspannt, sie war so wunderschön. Er fragte sich womit er eine solche Frau verdient hatte. Sanft küsste er sie auf die Stirn, er konnte nicht widerstehen. Sie lächelte nun ebenfalls und fragte mit geschlossenen Augen 'Wie lange bist du denn schon wach?' Nun küsste er sie auf den Mund 'Lange genug, schlaf weiter mein Engel. Ich mach uns inzwischen Frühstück.' Nun öffnete sie doch die Augen, schlang ein nacktes Bein um ihn und hielt ihn somit davon ab zu gehen. 'Warte doch noch ein bisschen, ich habe noch keinen Hunger.' Langsam strich ihre Hand kreisförmig über seine Brust, sie küsste seinen Hals und biss sachte in sein Ohrläppchen. Und plötzlich war auch ihm der Hunger vergangen, er legte sie auf den Rücken, strich die Decke bis zur Taille hinab und bewunderte ihren nackten Körper. Mit unendlicher Hingabe beugte er sich über. 'Ich liebe dich.'
Nach der Dusche, kam Anna in die Küche, sah Nathan von hinten, wie er sich frischen Kaffee eingoss, er hatte sich nur eine Jogginghose angezogen, die Sonne schien durch das offenen Fenster auf seinen braun gebrannten Oberkörper, sie schlich sich auf Zehenspitzen an und schlang die Arme um ihn, den Kopf gegen seinen Rücken gelehnt und hauchte 'Guten Morgen, mein Schatz.' Er legte eine Hand auf die ihren und stellte die Kaffeetasse ab. 'Mein Engel.' Flüsterte er nur. Sie frühstückten gemeinsam auf dem Balkon, denn es war
fantastisches Wetter, sie lachten viel und ließen sich Zeit denn sie arbeiteten erst Nachmittags. Nein, nur sie arbeitete, sie wusste nicht dass er heute einen freien Tag hatte, und er hätte ihn gerne mit ihr verbracht doch er hatte etwas Wichtiges zu erledigen. Er wollte in die Bijouterie um ihren Ring zu kaufen, und davon sollte sie noch nichts wissen. 'Vergiss nicht das du noch einen Termin hast.' Unterbrach Anna seine Gedanken. Nathan nickte leicht und stand auf um sich fertig zu machen.







Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Teil 6


Kommentar abgeben

Du bist nicht eingeloggt, somit kann dein Beitrag nicht deinem Profil zugeordnet werden!



Name:


Dein Kommentar:


Spamschutz:
Bitte "rockundliebe" eintragen:




© rockundliebe.de - Impressum / Datenschutz