Für Mädels (und Jungs) die bisschen verückt sind trotzdem romatisch sind Teil 6

Autor: *Unbekannt*
veröffentlicht am: 10.01.2009




'Gehen wir ein Stück?', fragte Mick und machte eine auffordernde Handbewegung.
Mila nickte. Obwohl sie zweifelte, denn sie kannte ihn ja erst seit heute Abend und wer weiß was der Typ im Sinn hatte. Aber dann dachte sie daran, dass sie ja heute ihren Spaß haben wollte und was soll's, man lebt nur ein Mal. Was kann ein Typ mit so einem engelsgleichen Lächeln, das gleichzeitig so heiß ist, einem schon antun?!
Sie gingen los.
'Wie alt bist du eigentlich?', fragte Mick und riss Mila aus ihren Gedanken.
Oh nein was soll ich jetzt bloß sagen? Soll ich lügen? Ich kann doch nicht sagen, dass ich schon fast mein halbes Leben hinter mir habe! Der wird sich doch gleich aus dem Staub machen und er ist doch so süß (und so jung). Und wenn ich ihm einfach sage, ich wäre 25? Somit würde ich mich 'nur' drei Jahre Jünger machen und ein Jahr älter als er. Und lügen kann man das ja auch nicht nennen. Flunkern. Höchstens!
'25.' Und in der selben Sekunde in der sie das gesagt hatte, bereute sie es schon wieder.'Echt? Ich steh auf reife Frauen. Was aber nicht heißen soll, dass du zu alt bist.'
Sie lächelte nur um keinen Verdacht aufkommen zu lassen.
Reife Frauen. Was soll das denn bitte heißen? Reif. Reif sind Früchte, die man schnell essen sollte. Will er mich 'essen'? Reife Früchte, die bald ZU reif sind und anfangen zu stinken und zu faulen und irgendwann fallen sie in sich zusammen und man schmeißt sie einfach weg. Deshalb sollte man sie schnell essen, bevor sie verwesen! Das ist reif für mich!
Oh mein Gott! Mila, hör auf zu denken
'Willst du mein Jackett? Du scheinst zu frieren.'
'Ähm… nein, nein danke.'
'Nimm ihn, es ist frisch und mir ist nicht kalt.'
Bevor Mila noch was sagen konnte, legte er ihr seine Jacke auf die Schultern. Sanft und sorgfältig. Sofort roch sie sein Parfüm. Es roch männlich, aber nicht zu stark. Der Duft war toll. Sie schnüffelte an dem Kragen und merkte nicht, dass er sie beobachtete. Doch dann…'Oh tut mir Leid… Gott ist das peinlich. Dein Parfüm ist echt der Knaller. Ich, ich…''Ist schon okay', er hob die Hände um nach alter Sitte zu zeigen, dass er keine Waffe hatte (das es nicht böse gemeint war).
'Was machst du beruflich?', begann er wieder ein Gespräch.
'Ich bin die stellvertretende Leiterin von >Laval





Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10


Kommentar abgeben

Du bist nicht eingeloggt, somit kann dein Beitrag nicht deinem Profil zugeordnet werden!



Name:


Dein Kommentar:


Spamschutz:
Bitte "rockundliebe" eintragen:




© rockundliebe.de - Impressum / Datenschutz