Der Austausch Teil 2

Autor: Ani
veröffentlicht am: 07.06.2008




Da war er, er viel mir sofort ins Auge. Groß, gut gebaut und Augen zum verlieben. Ich konnte es nicht fassen jetzt kam er auch noch auf mich zu. 'Hey, ich bin Tobi. Ich hoffe es gefällt dir bei uns,' sagte er. 'Ja, hi,' das war alles was ich hervor bringen konnte und leider stotterte ich auch noch dabei. Na super dachte ich, da lerne ich mal so einen süßen Typen kennen und versaus schon am Anfang. Die Clique von David bestand aus vier Jungs und drei Mädchen (ohne mich einbezogen). Wir saßen noch den ganzen Tag am Strand und haben uns über alles Mögliche unterhalten. Die ganze Zeit über beobachtete ich Tobi und ab und zu saß er auch zu mir rüber. Ich fragte eines der Mädchen, ihr Name war Heather, über Tobi aus. 'Tobi ist total nett, doch leider hat er eine Freundin. Aber wie ich die beiden einschätze geht das so wieso nicht mehr lange. Die beiden haben schon seid längerem Zoff' sagte sie. Während sie dies sagte, merkte ich auf einmal dass es mir gar nicht mehr so gut ging. Ich ging zu Tobi und sagte dassich schon mal nach Hause gehen würde, weil es mir nicht so gut ginge. 'Ani, was hast du denn soll ich dich nach Hause fahren? Fragte mich David. 'Nein schon ok', sagte ich ihm. Zum Glück habe ich ein gutes Gedächtnis und wusste wo ich lang gehen musste. Ich verabschiedete mich von allen und ging. Nach einer Weile merkte ich wie mir jemand folgte. Ich drehte mich um und wen sah ich auf mich zukommen, es war Tobi. Zuerst fragte ich mich was er wollte, doch die Antwort darauf bekam ich schnell. 'Hey, Ani warte doch mal. Ich dachte ich bringe dich nach Hause, nicht das du dich noch verläufst.' 'Oh, ja das ist nett von dir', meinte ich. 'Ich wollte dich vorhin schon etwas fragen aber da waren ja noch die anderen dabei', sagte er. 'Ja und was wolltest du mich nun fragen?' 'Also, ich wollte dich fragen ob du lust hast morgen mit mir etwas zu unternehmen. Da ich nicht wollte, dass die anderen dann auch mitkommen habe ich dich erst jetzt gefragt', sagte Tobi. 'Klar, hab ich lust und was hast du dir so vorgestelltwas wir machen wollen? Fragte ich ihn. 'Das wird eine Überraschung', sagte er mit einem süßen Lächeln. 'Na, gut ich hoffe ich werde es nicht bereuen.' Meinte ich. 'Auf keinen Fall ich hole dich dann morgen so gegen zwei ab, OK?! 'Ja klar ich freu mich' Als wir uns verabschiedeten kam David mit dem Auto auf uns zu. Er kam zum Glück, weil so musste ich nicht den ganzen Weg laufen. Er fragte mich was Tobi von mir wollte, ich meinte ganz lässig nichts. So fuhren wir nach Hause.







Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Teil 6 Teil 7


Kommentar abgeben

Du bist nicht eingeloggt, somit kann dein Beitrag nicht deinem Profil zugeordnet werden!



Name:


Dein Kommentar:


Spamschutz:
Bitte "rockundliebe" eintragen:




© rockundliebe.de - Impressum / Datenschutz