Liebesgeschichte 1

Autor: Christian
veröffentlicht am: 00.00.0000




Manchmal ist die Liebe schön, manchmal hinterhältig wie ein vergifteter Pfeil,der aus dem Dunkel der Nacht abgeschossen wird und sich seinen Weg zu dir unaufhaltsamsucht. Wenn man dann eine helfende Hand sucht, steht man meistens vor verschlossenen Türen.Kann mir jemand sagen, was daran die große Überraschung ist!?



Phase 1

Ich traf einst ein Mädchen mit dem Leben in ihren Händen.
Ich spazierte durch die Stadt. In der Nacht schaut sie mit ihren Lichtern so schön aus.Bis ich zu dem einem Cafe kam, das Tag und Nacht auf hat. Da spazierte dieses Mädchenin meinem Weg und sie war so schön wie meine schlafende Stadt. War müde allein zu spazieren,es sieht besser aus, wenn man nicht allein ist. Was für eine angenehme Bekanntschaft ich inihr fand! Aber ist das die Grenze bis zu der sie geht? Will sie vielleicht mehr? Wer hat schon die Chance alles zuwissen? Würde alles für sie machen, wenn sie mich nur lässt... Warum nur bin ich so schüchtern,wenn sie bei mir ist? Es ist nur Liebe und das ist alles, warum sollte ich nicht so fühlenwie ich es mache, es ist nur Liebe...

Phase 2 Das Verlieben:





'Hey Hasi, du hast mein Herz, du hast meine Seele.
Du hast das Silber, du hast das Gold. Du hast die Diamanten
aus meinem Herzen. Aber es wird wohl noch ein bisschen Zeit
brauchen. Gib mir nur einen Schluck aus deiner Liebestasse
und ich falle betrunken herunter. Ich würde dich nie anklagen,
auch wenn du niemals mehr mit sprichst. Sage nur diese
kleinen Worte zu mir. Sitz auf meiner Schulter, wie ein Vogel,
und singe diese süßen Worte für mich.'


Sie wusste was sie zu sagen hatte, damit der Tag sonnig wird. Und wenn ichallein war, hab ich mich nicht wirklich gut gefühlt. Die Sterneglänzte wie große Diamanten. Jupiter und Saturn drehten sich auch.Sie flogen vorbei mit ihren Begleitern, und drifteten dabei in meinen Weg.

Ein flüchtigerBlick ist alles was ich brauchte. Was ich suchte, hatte ich gefunden.Brauchte nur einen Blick von ihr. Harmonie umgab uns, wenn ich mich umsah.Ihr Lächeln suchte sich leise seinen Weg zu mir. Nur ein flüchtiger Blick, und mein Herz floss dahin.

Manche sagten:
'Was ist das für eine Frau in deinem Arm? So angezogen, um dir zu schaden.Gib ihr einen Monat oder zwei und du wirst sehen, wassie für eine ist!'( Vielleicht biss ich von ihr mehr ab, als ich kauen konnte, doch im Innerenwusste ich nicht wo es hinführen würde.)

Phase 3 Die große Liebe:

Wir schauten zu, wie die Adler geboren wurden. Wie sie hoch amHimmel über allen Wolken majestätisch kreisten. Betraten gemeinsam ein fernesLand, wo alle Träume neu anfingen. Die Bäume, Sträucher und Gebüschewaren rosa und ich stand da und hielt ihre Hand. Ich war mir sicher,niemanden anderes Hand wird sie je wieder halten wollen.

Und ich schwor ihr auf Knien:'Selbst wenn sich die Sonne weigern würde zu scheinen, würde ich Dichnoch lieben. Wenn die Gebirge im Meer zerbröckeln würden, würde esimmer noch Dich und mich geben.'



Heilig war schon ein flüchtiger Blick von ihr. Eine Berührung ihres Herzens,ging so tief ins Innere. Und es wurde gesagt: 'Ihr seid wie zwei Inseln, vom erstenMal an als ihr euch saht. Ihr konntet auf diesen Moment warten, wie Felsenan der Küste. Für alle euren verlorenen Momente ist dieser Moment jetzt.'

'Sie bringt den Sonnenschein an einen regnerischen Nachmittag.
Sie achtet auf meine Stimmungen und macht mich niemals runter.
Sie weiß was zu sagen ist, damit ich mich wohl fühle.
Oh, wie ich sie so brauche. Ich weiß sie wird niemals gehen.'

Verabschiedet wurde sich mit:
'Bis zum nächsten Mal wenn wir uns Gute Nacht küssen, bis zum nächsten Malwenn wir uns auf wiedersehen sagen werde ich an dich denken!')

Phase 4 Krise:





Weiß nicht was mit ihr los ist. Plötzliche diese Wandlung in ihrer Gesinnung. Trittmich, wenn ich am Boden bin. Das ist ihr Gesetz. Aber trotzdem liebe ich sie.

'Höre doch mit deinen betrügerischen Spielchen auf, denn ich liebe dich!Du verstehst wirklich nicht, wie es sich anfühlt dein Mann zu sein.'
Und dann eines Tages kam das Ende. So überraschend wie es anfing, endeteauch alles wieder.

Phase 5 Das Aus:

Sie:
'Es hat keinen Sinn zu Schreien oder zu Weinen. Du schließt deine Seelebesser ein, um sie sicher zu behalten. Versprich es mir. Ich will dich nichtverletzen. Das Spiel ist aus, die Tür geschlossen. Ich habe niemals an dieMacht geglaubt, die du in mir gefunden haben willst. Gestern war ein neuer Tag.Aber jetzt ist es ein alter Tag.'

'Wenn ich an deiner Türschwelle die ganze Nacht und den ganzen Tagschlafen müsste, um dich vom Weggehen abzuhalten, werde ich es tun.Ich bin nicht zu stolz zum Betteln, bitte verlass mich nicht, geh nicht fort.'
(... gekürzt)



'Du bist so kalt, du bist so grausam. Ich war dein Mann, nicht dein Trottel.Überall wo du hin wolltest bin ich mitgekommen. Ich gab immer nach, denn Lieblingdu weißt, du hast nur etwas gesagt und gabst mir damit dieses Gefühl in mir, das ich wusste, dasich richtig lag. Die selben alten Plätze und die selben alten Menschen, vielleichtsind wir zu lange dorthin gegangen. Ich sah dich einen dumpfen schmerzenden Kummererleiden. Jetzt hast du dich entschieden mir das Gleiche zu zeigen. Kein stolzesAuftreten oder deine Überheblichkeit könnten mich bitter werden oder schlecht über dich reden lassen. Aufwiedersehen Schatz. Wer könnte dir schon etwas Schlechtesanhängen? Du änderst dich eh mit jeden neuen Tag, bis ich dich noch mehr vermissenwürde.'

Dachte, ich hörte einst einen Engel weinen, dachte ich sah wie eine Träne ausseinem Auge fiel. Vertrauen wurde gebrochen, Tränen mussten geweint werden.Gestern interessiert sie nicht mehr, wenn es vorbei ist. Was wird nun passieren?Die Leute sagen, dass das Leben weitergeht. Ich kann nicht glauben, das sie gegangen ist.Glitzernde Augen, Kinderlachen, freundliche Gedanken erinnern mich an sie.Das Rauschen der Bäume, das Flüstern in der Nacht, alles bringt mir diese Gedanken an sie.Nichts kann diese miese Stimmung aufheitern. Jetzt, wo Hasi weg ist, ist der Sommerviel zu lang und es scheint wie das Ende der Welt.

'Danke für die Tage, diese endlosen, geheiligten Tage, die du mir gabst.
Ich denke an die Tage und werde keinen einzigen vergessen, glaube mir!
Und obwohl du gegangen bist, bist du jeden Tag bei mir. Du nahmst mein Leben,
aber dann wusste ich sehr bald, dass du mich verlassen würdest. Ich wünschte
heute wäre morgen. Die Nacht ist so schwarz wie mein Leben, und bringt nur Sorgen.'

Sie ist gegangen und niemand ist übriggeblieben, um Ihren Platz einzunehmen.Und nun ist keiner mehr zum Lieben da, außer meinen Freunden.

Phase 6 Nach dem Aus:



Phantome treten Nachts um das Bett und bieten Dir schlaflose Träume an, die sie selbstmitgebracht haben. Zeit regnet auf einen wie Goldstaub herab. Sage einige Worte zum Wind,das ist alles was übriggeblieben ist. Einsamkeit ist eine Macht die wir besitzen, umsie zu geben oder mitzunehmen, für immer und ewig. Alles was ich weiß, kann durchihre Zustimmung gezeigt werden. Sehe den kalten Nebel in der Nacht und schauezu wie die Berge verschwinden. Kleine Regentropfen flüstern vom Schmerz, Tränenvon Lieben, verloren in vergangenen Tagen. Kann sie noch immer seufzen hören.Sie immer noch weinen hören .- In jeder überfüllten Straße, an allen Plätzenwo man sich traf.

Vermisse ihre Umarmungen in der Nacht. Kehre früh am Morgen zurück,um zu sehen, ob meine Liebe zurückgekommen ist und ihre Meinung geändert hat.Sehe sie immer noch an der Ecke. Soll ich anhalten und sie mitnehmen? Jeden Tag desJahres vermisse ich sie. Erinnere mich an die vergangenen Momenteund merke erst jetzt, wie der Sand die Uhr unaufhaltsam heruntergeronnen ist.

Freunde:
'So, jetzt ist sie gegangen. Du wirst nicht lange traurig sein. Vielleicht für eineStunde oder einen Moment des Tages. Und dann wird blau zu grau. Du fühlst dich wirklichnicht gut, aber du wirst wieder jemanden finden. Sie wird auflegen, wenn du anrufst.Gehe ruhig zu allen euren Plätzen, aber sie ist fortgegangen! Du wirst ein anderes Mädchenfinden oder sogar mehr, um die Zeit zu verbringen. Blau wird zu grau...'

'Ich vermisse ihre Berührung. Ich weiß wo dein Platz ist und der ist nicht bei ihm.Schau ihn nur an, er mag Dich nicht wirklich. Ich werde stehlen was 'mein' ist. Werde dieGesetze brechen, aber ich werde durch Deine Tür kommen und Dich retten. Du kannst michzerschmettern, du kannst mich verbrennen. Du steckst zu tief in meiner Haut.Das ist der Grund, warum ich komme. Erinnere dich, wie ich an Frühlingstagen dir ein Liebesliedsingen würde. Du lachen und mich mit Lob überschütten würdest. Und die Sonne würdedort oben scheinen. Jetzt fällt der Regen so langsam, die Nacht währt lang und der Zug des lebens weintso geisterhaft: Du bist gegangen. Nimm doch diese Blumen, rieche das Parfüm. Laß dort Hoffnungsein, Hoffnung in unseren Herzen dass unsere Liebe wiederbelebt wird. Ich kann deine Zunge immer noch aufmeiner spüren, ein zärtlicher Geschmack wie lieblicher Wein. Ich lebe in diesen Erinnerungen, das istalles was von dir und mir übriggeblieben ist.'

Phase 7 Noch mal treffen:

Und dann kam der Tag an dem man sich wiedertraf. Das erste und letzte Mal mit ihrund wir hatten ein bisschen Spaß. Spazierten durch die Stadt, und hielten uns die Hand. Sie wollte mich noch einmal wiedersehen. Sie versprach nicht zurückzukehren, und ich zweifelte auchdas sie es würde, zweifelte das sie es würde.

'Hab nicht darüber gedacht, wie sehr du mich verletzt hast, als ich dich noch einmal sah!
Während unsere Liebe so dahin flog, ignorierte ich alle Warnlichter.
Gut, wenn du das ein Leben nennst, warum musste ich es mit dir verbringen?
Wer hat mir deine Lügen erzählt und ließ mich denken dass sie wahr sind?
Warum musstest du so grausam sein? Lügen, sie flüsterten sanft in meinen Ohren.
Denke nur mal ein bisschen zurück! Wie wir lebten, werd ich niemals vergessen.
Aber, eines Tages wird meine alte Sonne wieder scheinen.'

Phase 8 Das endgültige Aus, oder?:

Warum wird der Himmel jede Nacht schwarz? Warum weinen die Wolken?Warum denkst du immer noch an diese Frau? Irgendwas muss mit dir nicht stimmen.Zeit kann ein Gebäude niederreißen oder ein Frauengesicht zerstören.Stunden sind wie Diamanten, verschwende sie nicht. Jetzt bin ich allein undmöchte viel lieber mit den Jungs zusammen sein, als mit ihr. Kümmere michnicht darum wo sie ist. Stehe endlich auf eigenen Beinen. Brauch sie nicht mehr länger.Mache mich nicht an, es ist vorbei. Es gibt kein gutes Zurückschauen.

Oder vielleicht:
'Ich kann fühlen, wie der Wind durch meinen Kopf bläst, genauso wie du frühergesungen hast. Würdest du antworten, wenn ich dich anrufe? Erinnere dich,wie ich deine Hand nahm, mit allen Gefühlen die schon immer da waren.Ich weiß das wir diese Zeiten nie wieder zusammen erleben werden. Deswegen lasseich mich in meinen Träumen dorthin bringen, wo wir waren. Und versuche so lange bei dirzu bleiben, wie ich kann. Ja, es war so schön dein Freund zu sein.'

Anmerkung :

Rennt nicht vor der Liebe weg!
Es sind eure Probleme, niemanden anderes Probleme. Aber wenn du nurdeine Hand in die von jemanden anders legst, wird der ganze Ärger verschwinden.Fürchtet nicht das Vertrauen in die Liebe. Erinnert euch wasalles kommen kann. Gehe weiter - Schaue nicht zurück!

Die Zeit werde ich nie vergessen, auch wenn sie noch so kurz war.Ab und zu sehe ich dich noch von weiten und denke dann an damals zurück.Du wirst mich schon längst vergessen haben, aber ein Teil von mir ist ständig bei dir.Denn die erste große Liebe vergisst man sein Leben lang nicht.Ich lebe mit diesen Erinnerungen, es ist das einzige was von damals übrig geblieben ist.Vielleicht hat es dir nicht viel bedeutet, vielleicht war das Vergnügen nur Schmerz für dich.Jetzt wache ich auf und habe die Liebe meines Lebens neben mir und doch bleibst du ewig bei mir.









Kommentar abgeben

Du bist nicht eingeloggt, somit kann dein Beitrag nicht deinem Profil zugeordnet werden!



Name:


Dein Kommentar:


Spamschutz:
Bitte "rockundliebe" eintragen:




© rockundliebe.de - Impressum / Datenschutz