Vertrauen

Vertrauen ist der wichtigste Bestandteil einer Beziehung. Vertrauen ist die Säule zwischen zwei Personen, die alles stützen und zusammenhalten soll. Aber wo fängt Vertrauen an, wo schlägt es in blindes Vertrauen um? Vertrauen heißt den Partner zu lieben und gleichzeitig an dessen Liebe zu glauben. Auch in Situationen die vielleicht anders ausgelegt werden können, sollte man daran festhalten, das er/sie nicht fremd geht / flirtet... Vertrauen ist etwas wichtiges und schönes. Man muss es sich aber erst verdienen und erkämpfen. Das eigene Verhalten dem Partner gegenüber ist ausschlaggebend. Gibt man den Partner keinen Anlass zur Eifersucht, oder beweist man seine große, unsterbliche Liebe, so wird das Vertrauen des Partners groß sein. Ist man aber genau das Gegenteil von treu, so wird der Partner auch misstrauisch sein. Aufpassen muss man, wenn man zu sehr vertraut und alle Warnungen und Hinweise in den Wind schlägt. Ist der Partner auf einmal lustlos, ständig unterwegs, abweisend, erhält Briefe... sollte man etwas misstrauisch werden und nicht gleich seinen oder ihren Reden blindlings vertrauen. Wichtig ist es dabei immer den kühlen Kopf zu bewahren, nicht das ein gesundes Misstrauen in Eifersucht umschlägt. Eifersucht kann Beziehungen zerstören, das sollte man nie vergessen. Vertrauen basiert also auf dem Verhalten beider Partner zueinander und dem Grade der Festigkeit ihrer Liebe. Vertrauen ist also ein Ausdruck der Liebe zu dem Partner. Jeder braucht seine Freiräume und sollte deshalb nicht gleich mit Misstrauen gestraft werden. Gesundes Misstrauen ist in manchen Situationen gut, es sollte aber nie zur Eifersucht kommen. Blindes Vertrauen ist genauso schädlich, da man dadurch in die Gefahr läuft ausgenutzt und hintergangen zu werden. Das hängt aber wiederum vom Charakter des anderen Partners ab. Nutzt er/sie es aus, das der Partner einem alles glaubt, oder nicht!!?


© rockundliebe.de - Impressum / Datenschutz