Kleine Liebesbeweise im Alltag

Im Laufe einer längeren Beziehung vergessen die Partner oft, seinem Gegenüber ab und zu ihre Liebe zu zeigen. Doch die Gefühle sollten natürlich im Vordergrund stehen – auch wenn der Alltag das Paar eingeholt hat.


Bild: © MM Productions/Photodisc/Thinkstock

Worauf es ankommt

Laut einer Umfrage der Vermittlungsplattform Parship wünscht sich über ein Drittel der Deutschen kleine Aufmerksamkeiten im Alltag. Schließlich muss eine Partnerschaft während des ganzen Jahres gepflegt werden und nicht nur an bestimmten Feiertagen. Oft reicht schon eine kleine Geste, um seine Zuneigung auszudrücken. So kann man im Internet zwischendurch mal schnell Blumen bestellen – ein bequemer Blumenversand erledigt dann den ganzen Rest. So bereitet man dem Partner mit ganz einfachen Mitteln eine Freude. Neben materiellen Gütern können auch Verhaltensweisen die Liebe verdeutlichen: Zum Beispiel wenn man den Stress des Berufslebens nicht die Beziehung beeinflussen lässt und immer Rücksicht nimmt. Streitereien sollten also unbedingt vermieden werden. Dafür reicht es schon, sich nicht über Kleinigkeiten aufzuregen. Gegenseitiges Verständnis, Einfühlungsvermögen und Kompromissbereitschaft stehen also an erster Stelle in einer gesunden Partnerschaft. Auch Freiraum ist ganz wichtig. Es nützt beispielsweise nichts, einen Morgenmuffel am Wochenende früh zu wecken. Stattdessen sollte man seinem Partner immer etwas Zeit und Raum gönnen.

Kleinigkeiten sind wichtig

Menschen brauchen Aufmerksamkeit. Das ist nichts Schlimmes, sondern einfach ein natürliches Bedürfnis. Das Zuhören ist deshalb in einer Beziehung unabdingbar. Merken Sie sich möglichst viele Details der Gespräche. Statt pragmatische Themen wie Arzttermine zu bereden, sollte man die Hobbys und Vorlieben des Partners ansprechen. Oft werden dabei Geschenkwünsche in Nebensätzen verraten, sodass man beim nächsten Festtag punkten kann. Mindestens genauso wichtig sind Komplimente. Und das gilt nicht nur für Frauen, denn auch Männer mögen Lob und Anerkennung. Betonen Sie also die Vorzüge des Partners und bedanken Sie sich dafür, dass sie solch ein Glück haben. Sowieso sollte das Danken selbstverständlich sein. Leider geht es in hektischen Zeiten unter. Für die Mühe des snderen sollte aber stets ein ehrlich gemeintes Dankeschön ausgesprochen werden.

Beispiele für Gesten

Kleine Gesten können den Alltag erheitern. Es bieten sich Dutzende Gelegenheiten für einen Liebesbeweis – zum Beispiel diese hier:

Frühstück ans Bett: Frischer Kaffee, warme Brötchen und selbstgemachte Marmelade sind ein wahrer Genuss, um sich vom Alltag zu erholen.
Liebesbrief: Oft reicht schon eine kleine, aufmunternde Notiz, die man dem Partner hinterlässt. Vor allem in Zeiten von SMS und E-Mail ist das eine willkommene Aufmerksamkeit.
Kleine Geschenke: Oft erwähnen Menschen beiläufig, was sie sich wünschen. Diejenigen, die sich das merken und es besorgen können, sind klar im Vorteil, denn Geschenke sind nicht nur für festliche Anlässe reserviert.


© rockundliebe.de - Impressum / Datenschutz