Frühlingsgefühle

Im Frühling, wenn die Natur erwacht, die Blumen anfangen zu blühen und die Vögel wieder zwitschern, dann ist es wieder soweit. Die Gefühle bei Mann und Frau regen sich nach der langen Winterzeit wieder und das muntere Flirten geht wieder los. An jeder sieht man ein Lächeln, abends in den Kneipen wird sich zugelächelt und vielleicht zusammen nach Hause gegangen. Ganz anders als im Winter, in dem man mies gelaunt und mit einem grimmigen Gesicht durch die Straßen läuft. Sich nicht richtig freuen kann und nur selten ein Lächeln über die Lippen bringt. Bis es schließlich wieder wärmer wird...

Die Hormone haben den "Schalter umgelegt". Die Sonnenstrahlen lassen den Körper das Glückshormon Endorphin in Massen ausschütten. Dieses Hormon bewirkt im Gehirn und anderen Teilen des Körpers ein Gefühl von Glück ausbrechen zu lassen. Sonnenstrahlen dringen durch das Auge in unser Gehirn, dass dann die Endorphine ausschüttet. Durch die Endorphine werden vermehrt Sexualhormone produziert und zu was das führen kann, wissen wir ja alle... Endorphine sind also eine Art Glücksdroge.

Neben den Endorphinen gibt es noch weitere Hormone die uns dieses Hochgefühl geben. Aber gerade die Endorphine sind der Auslöser der Frühlingsgefühle.


© rockundliebe.de - Impressum / Datenschutz