An alle Mädchen!

Autor: Eva
veröffentlicht am: 14.12.2012


Hallo ihr Lieben, ich bin Eva.
Ich schätze mal, dass die meisten von euch Mädchen sind, oder junge Frauen, wie auch immer. Dies hier ist keine normale „Geschichte“, aber trotzdem bitte ich die Administratoren dieser Seite, meine Worte nicht zu den persönlichen Liebesgeschichten zu verlagern- denn ich glaube, meine folgenden Worte sprechen vielen jungen Damen aus dem Herzen. Und unter den persönlichen Liebesgeschichten würde dies hier nur untergehen.
Ich durfte heute auf meiner üblichen Busfahrt nach Hause wieder einmal eine bittere Enttäuschung erleben.
Das Folgende klingt bestimmt für euch so wie eine gewisse persönliche Liebesgeschichte, die vor ein paar Tagen hier online gegangen ist und von etwa Demselben handelt. Aber die Geschichte stammte nicht von mir, ich finde es allerdings ganz lustig, dass ein anderes Mädchen zur selben Zeit dasselbe Problem hat. (Ich bin aber auch ein Jahr älter, 18)
Wie dem auch sei, mein Problem besteht darin, dass ich ebenfalls seit längerer Zeit jemanden im Auge habe, der jeden Montag und Donnerstag zur selben Zeit im selben Bus nach Hause ist.
Heute war das wieder der Fall und als ich eingestiegen bin, war ich natürlich ganz begeistert, dass er auch da war. Ich meine, er ist so alt wie ich, vielleicht sogar ein Jahr älter. Aber auf jedem Fall im Abituralter.
Ich habe noch nie mit ihm geredet, was wieder eine Gemeinsamkeit mit der älteren Geschichte einer Mitschreiberin ist. Lustig, was?
Jedenfalls erschien er mir bis jetzt immer so- wie soll ich das bloß sagen?- so kultiviert und intelligent, wie er auf der Fahrt ganz wortlos dasaß und die schönen blauen Augen wie in Gedanken nach draußen gerichtet hatte.
Hach je, jetzt verfalle ich wieder in den Autoren-Erzählstil! Er ist aber auch ein hübscher Kerl, das muss ich selbst jetzt noch zugeben.
Aber heute wurden mir die Augen geöffnet, denn jetzt kommt’s.
Ich saß mit einer Freundin hinten im Bus, wo er natürlich auch war, und mein Herz hat zunächst jedes Mal, wenn sein Blick über mich hinwegglitt, wie üblich einen gewaltigen Satz gemacht. Und dann fing er an, zu sprechen-
Er saß gegenüber seinem Freund, oder so, und die beiden haben sich „unterhalten.“ Sobald er anfing zu reden, sackte mein Herz echt immer tiefer in die Hose und ich dachte mir nur nein nein nein, bitte lass das nicht wahr sein!
Es kam wirklich nichts Produktives, nur das hauptschülerartige „ey“ und „alter!“ und „laaaaber?“. Das hat meine Hoffnungen auf ein mögliches baldiges Gespräch schon geschwächt. Und dann kam der Knüller.
Die beiden unterhielten sich, wie ich mich jetzt daran erinnern kann, über eine ihrer Lehrerinnen. Und auf einmal sagt er „Boah ja, die alte Pfotze, die kannste so wegklatschen…“ und so ging es weiter. Mein kleines Fünkchen Hoffnung wurde in diesem Moment vollends zunichte gemacht.

Liebe Artgenossinen,- wir wollen ja ordentlich gendern *hust* ^^- kann es sein, dass sie alle gleich sind?
Ich glaube, vielen von euch ist es auch schon mal so ergangen, zumindest den Älteren. Mein Beispiel ist wahrscheinlich nur ein deprimierendes von vielen.
Sind wirklich alle Männer gleich? Kann es sein, dass man nirgendwo mehr jemanden unter zwanzig findet, der ein paar Sätze ohne „ey“ formulieren kann?
Da geht man schon aufs Gymnasium, rechnet mit sprachlich etwas gewandteren Kerlen…und dann kommt so was.
Das Schlimme war ja, dass er auch auf ein benachbartes Gymnasium geht, so viel weiß ich.
Ich bin total verzweifelt! Geht es euch ebenso, oder ist dies den meisten egal? Vielleicht reagier ich auch übertrieben, ich weiß es nicht, aber auf dem restliche Heimweg, als ich dem Bus endlich entflohen war, fühlte ich mich total verzweifelt!
Hat die Niveaulosigkeit vollends die Männerwelt- und auch einen Großteil der Frauenwelt- ergriffen? Ich kenne wirklich nur ganz wenige in meinem Alter, mit denen man sich wirklich unterhalten kann. Und die gelten aufgrund ihrer Sprachkenntnisse als Außenseiter. Mal ehrlich, du kannst deinen Mitschülern heutzutage nur das Wort Demokratie und seinen Ursprung erklären, und du wirst schief angeguckt.
Das war früher nicht so, was man ja an der älteren Generation sieht.
Das heutige Ereignis hat mir wirklich eine deftige Enttäuschung verpasst, ich werde mich in Zukunft darauf einstellen müssen, dass nicht jedes hübsche Gesicht einen großen (oder wenigstens durschnittlichen) Geist besitzt.
Was sagt ihr dazu, Mädels? Sehe ich das falsch, oder habe ich zu hohe Erwartungen an das andere Geschlecht?
Help!






Kommentare


Fatal error: Class 'User' not found in /home/rockudb6/www.rockundliebe.de/inc/kommentare.php on line 24

Eva

14.12.2012 17:02:30

Ich habe doch darum gebeten, dies NICHT zu den persönlichen Liebesgeschichten zu stecken -.-


Zellny

14.12.2012 17:25:11

Also deine kleine Geschichte erinnert mich stark an mein Erlebnis. Du musst wissen, dass ich auch sehr viel Wert auf die Sprache und die Stimme lege. Nun war auch bei mir der Fall, dass mir ein Schönling ins Auge stoch. Er war moderner wie die anderen gekleidet und sah seinem Stil nach wie ein Modedesigner aus. Er hatte wirklich einen unglaublichen Style, der mich anzog. Bis der Tag kam, an dem ich zum ersten mal seine Sprache hörte und ich sags dir. Es war mit einem Wort einfach nur niederschmetternd! Die ganze Sympathie, die ganze Anziehungskraft verflog mit einem Mal. Er war genauso einer wie du ihn beschrieben hast. Ey Bruder, Alter. So aaah, zum Haare raufen. Und seitdem ist er für mich nur noch ein Witzbold. So nach dem Sprichwort: Außen hui innen pfui. Und ja, Männer, vor allem junge Männer schämen und scheuen sich für/vor nichts. Das durfte ich kürzlich hautnah miterleben. Ich vermute, es waren so 14 jährige Jungs, die so eine perverse, schlimme und vor allem niveaulose Sprache verwendeten. Von wegen (um es nett auszudrücken) wie ist es zu sehen, wie die Mutter sich selbst befriedigt. Einfach nur schrecklich. Die schreien das sogar raus, aber ein netter Tipp, such dir Jungs über 20, denn in manche kann man sich echt verlieben, weil sie so schön reden :)


Eva

14.12.2012 17:46:31

Da wurde ja doch jemand aufmerksam, trotzdem mein Text in die falsche Kategorie geraten ist. Liebe Zellny, ich fühle mit dir, und wie! Es erstaunt mich gar nicht, dass du in ebensolches Erlebnis hattest, wie ich. Darf ich fragen, wie alt du bist? Denn viele Menschen in meinem Alter gibt es ja nicht, die Wert auf Sprache legen...leider. Dein Erlebnis war sicher auch eine bittere Enttäschung, und das mit den 14 jährigen Jungs kann ich dir nur bestätigen ;) Hab letztens einen vielleicht 12jährigen gesehen, der sich mit seinen Freunden ein paar gedreht hat. Oh ja, du hast mit deinem letzten Satz ja sooo recht! Aber vorerst bin ich in Sachen Männer bedient -.-