Liebesgeschichte 764

Autor: Cindy
veröffentlicht am: 14.12.2010


Es war der 1. Juni 2008, ein Dienstag!
Ich war 15 Jahre alt & noch ziehmlich unerfahren & naiv was das Leben anging.Das sagte mir bis dahin zumindest Mama immer.Doch an diesem Tag musste ich feststellen wie Recht sie hatte.
Seid Zehn Monaten war ich mal mehr mal weniger Glücklich mit meinem 19-jährigen Freund,Johannes zusammen.Ich liebte ihn & er liebte mich.Natürlich stritten wir auch.Sogar öfters,eigentlich einmal pro Woche.Aber bis dahin hatten wir jeden Streit nach mindestens einen Tag wieder heil überstanden.
Doch an dem Tag hatte ich den Bogen überspannt.Bereits am Samstag zuvor kam etwas raus was besser nie hätte rauskommen sollen.Es waren noch ungefähr 5 Stunden bis zu der Geburtstagsparty von mir & meinen beiden besten Freundinnen Laura & Lilly,als mich Johennes´s beste Freundin Emely anschrieb & meinte warum ich Maria & so erzählte das sie mit Brian geschlafen hätte.
Emilys Beziehung mit Sascha ist vor ca. 2 Monaten in die Brüche gegangen.Doch nach einem Jahr Beziehung hieß das nicht das alles vorbei war.Doch dann war da noch Brian der sich verliebt hatte,zum ersten mal, in Emely.Das heißt sie musste sich entscheiden zwischen Sascha & Brian.Ich konnte verstehen das ihr das nicht sehr leicht fiel.Sascha hatte sie öfters schlecht behandelt aber sie ging immer wieder zu ihm zurück & hatte ihm verziehen.Was ich durchaus nachvollziehen konnte...ich würde es bei Johannes nicht anders machen!Mir tat Brian nur Leid.Er liebte sie wirklich & er würde sie nicht verletzen.Das wusste ich & alle andern auch.
Irgendwann erzählte mir Johannes das Emily mit Brian geschlafen hatte.Dumm wie ich war musste ich es Maria,einer Freundin,wie ich bis dahin dachte,erzählen.Ich dachte sie könnte vielleicht ihre Klappe halten.Aber sie konnte es natürlich nicht.
Am nächsten Tag sagte mir Johannes nochmal das er Schluss machen würde, wenn er irgendwann erfahren würde das ich das jemand erzählt hätte.Denn ich hätte es ja selber nicht wissen dürfen.
Aber es kam natürlich raus.Sie schrieb mich also an & ich tat so als wüsste ich von nix.Nur um Johannes nicht zu verlieren.
Ich hatte ihm dann auch nochmal versichert das ich nix gesagt hätte & er glaubte mir!
Auch Maria erzählte ich davon & wir zwei waren uns ziemlich sicher das nix rauskommen würde wenn wir die Klappe hielten.Nur Leider hatte Maria das schon jemand erzählt der natürlich zu Emily rannte.Somit wusste sie das ich es Maria erzählt hab!An dem besagten Dienstag also fragte mich Johannes per Icq noch einmal ob ich es wirklich nicht gesagt habe.Ich tat auf beleidigt weil er mir nicht glaubte.Rief Maria an & fragte was wir nun machen sollten?Sie sagte das wir eh auffliegen.Ich dachte mir bevor sie plaudert sag ich Johannes selbst die Wahrheit.Ich dachte mir das er nicht Schluss machen würde weil er mir ein paar Tage vorher noch sagte wie sehr er mich liebt & das er selbst deswegen nie Schluss machen würde.
Doch er tat es!
Er schrieb mir einen Text wie sehr ich ihn verarscht hätte & angelogen, sein Vertrauen missbraucht!Aber die letzen 3 Worte trafen mich am meisten...Ich hatte schon Tränen in den Augen,als ich die Wörter las:,,...Wir sind fertig!"
Ich begann zu weinen.Aber ich wollte es nicht wahr haben.Immerhin liebte er mich.Also ging ich mit Tränen in den Augen zu ihm.Klingelte & wartete aber es passierte nix.Er machte nicht auf.Als ich zurück zu mir ging war ich am Boden zerstört aber auch da hatte ich die Hoffnung noch nicht aufgegeben.Ich war so naiv zu denken das er mich nur sehen müsste & dann seine Liebe wieder stärker wäre als seine Wut.Ich schrieb ihm bei Icq & nach bestimmt einer halben Stunde willigte er ein zu telefonieren.Aber mein Empfang war zu schlecht also fragte ich ob wir uns nicht treffen könnten & er willigte ein.
Also ich ging noch einmal zu ihm.Ich wollte das er mir ins Gesicht sah & sagt das es vorbei ist.Ich kam bei ihm an & versuchte ihm zu erklären warum ich ihn fast 3 Tage angelogen hatte.Aber er wollte es nicht verstehn!Das ich nicht die Wahrheit sagte um ihn nicht zu verlieren & das er mich auch angelogen hatte als er sagte das er deswegen nie Schluss machen würde.& dann meinte er das es Vorbei ist,für immer.
Ich sah ihn an & ich sah Wut,Enttäuschung aber auch Tränen in seinen Augen.Er sagte ich solle gehn aber ich wusste wenn ich jetzt gehen würde,würde ich ihn nie wiedersehen.Ich ging nicht.Ich sagte ihm wie Leid mir das alles tut & das ich ihn liebte & das er mir nix vormachen könnte.Das ihm das alles hier genauso Weh täte wie mir.Aber seine Worte blieben hart!Er sagte mir immer & immer wieder geh.Die Hälfte meines Stolzes hatte ich schon verloren indem ich nicht gleich beim ersten mal gegangen war sondern immer wieder zu ihm ging als er sich seiner Tür nährte.Also ging ich als er schließlich irgendwann durch die Tür ging & mich allein stehen lies.
Ich kam Tränen überströmt nach Hause & wusste nicht was ich machen sollte.& plötzlich dachte ich an Basti.Er war vor noch nichtmal so langer Zeit mein bester Freund.Beste Freunde waren wir nicht mehr aber ich wusste das er mir immer gut tat wenn ich Stress mit Johannes hatte.Also schrieb ich ihm was passiert war & ob er vorbeikommt.
Doch er antwortete nicht.Also rief ich Laura & Lilly an & sagte auch ihnen was passiert war.Wobei ich mehrmals anfangen musste weil ich immer wieder in Tränen ausbrach.Seid dem Laura mit Markus zusammen war wusste ich das sie mich versteht.Erst am Samstag als ein Freund mich fragte warum ich mir das von Johannes gefallen liese(Es wurde wieder Mist erzählt) sagte sie zu ihm, das ich nicht Schluss machen könnte weil ich ihn dafür zu sehr liebte.& sie verstand mich auch diesmal.Sie bot mir sogar an hier zu übernachten aber das wollte ich ihr nicht antun wir mussten am nächsten Tag früh raus weil wir mit der Klasse & Parallelklasse nach Soltau fuhren.Ich wusste das ich diese Nacht nicht viel Schlaf bekam.Während des Telefonats antwortete auch Basti das er halb neun bei mir sein würde.Also legten wir auf.Die Zeit in der ich auf Basti wartete war schlimm.Immer wieder musste ich an Johannes denken.An den Tag als wir zusammen kamen.An unsere Spaziergänge davor.An die Abende die wir zusammen verbrachten.An den Tag als er mit einer Rose vor mir stand.Es spielte sich alles vor meinem inneren Auge ab.Ich könnte ihn nie vergessen.Nie.Als Basti kam meinte er das Johannes sich melden würde weil er mich liebt.Das sagte auch Laura schon.Aber alle beide waren nicht bei ihm gewesen.Ich hatte noch nie solch eine Wut in seinen Augen gesehen.Sein ganzer Körper hatte Wut ausgestrahlt.Ich war mir sicher das er mich liebte aber auch das ich ihn zu sehr verletzt hatte als das er sich jemals wieder melden würde!Direkt nachdem Basti gegangen war ging ich ins Bett.Das Bett indem er am Morgen noch gelegen hatte.Indem alles nach ihm roch.Ich legte mich hinein,nahm sein Kissen,schloss die Augen & roch daran.Miteinmal bildete ich mir ein das er da war.Das er neben mir lag & schlief.Doch als ich die Augen auf machte wurde mir bewusst das,dass nie mehr so sein würde.Ich drehte mich zur Wand so wie immer.& stellte mir vor das er sich von hinten an mich rankuschelte.& wieder flossen mir Tränen übers Gesicht.& so weinte ich mich in den Schlaf.
Es war um 2 in der Nacht als ich wieder aufwachte...
Von was ich geträumt hatte?Von ihm.
Bis halb vier dachte ich an ihn und die Zeit mit ihm.Seid langem tat ich das Armband das er mir zu Weihnachten geschenkt hatte wieder um.In dem folgendes eingraviert war:
vorne:Mein Name & hinten: 8.7.09(unser Tag) I love U.
Nahm den Teddy den ich zum Valentinstag bekam und drückte ihn an mich.So schlief ich dann auch ein.& um fünf klingelte der Wecker.
Ich hatte nicht die geringste Lust mich zu schminken.Aber ich tat es trotzdem.Es musste nicht jeder der mich sah sofort wissen das etwas nicht stimmte.Während ich am Laptop saß,wie jeden morgen,musste ich immer wieder weinen.Der Gedanke an ihn lies mich einfach nicht los.Sein Armband trug ich immer noch & seinen Teddy & hatte ich in der Tasche als ich das Haus verlies.Ich hatte Angst vor der Busfahrt.Busfahrt...4 Stunden...das bedeutete Nachdenken.Ich saß neben Laura & wir fuhren grade auf die Autobahn als ich das erstemal währen der Busfahrt weinen musste.Sie nahm mich in den Arm & sagte mir immer & immer wieder das er sich melden würde.Als ich mich beruhigt hatte hörte ich weiter Musik.Liebeslieder...was auch sonst.Bei meinem 2. Weinanfall war Markus grad in unserer nähe.Als ich hörte wie er Wixer sagte wusste ich das er wusste was passiert war.
Mittlerweile wussten es glaub ich auch alle andern die in unserer nähe saßen.Besonderst Lisa & Alex hatten es mitbekommen.Auch Sebastian & Nili wussten davon.Von jedem bekam ich nur mitleidende Blicke weil alle wussten was er mir bedeutete.Nur leider fehlte Sebastian das Feingefühl.& als er mit Markus über unsere Party redete fiel Johannes´s Name.Meine Musik war nicht laut genug & ich hörte das Gesagte.Wieder flossen die Tränen.Ich hörte Laura nur sauer: ,,Top" sagen als schon ihre Arme um mich lagen.
Noch eine Stunde ca. dann hatte ich die erste Busfahrt hinter mir.Ich dachte daran
das ,dass mit Johannes gerade erst anfing als ich das Letzte mal in Soltau war.& wie glücklich ich damals doch war,das ich ihn nie verletzten wollte & das ich genau das getan hatte.Kurz vor Soltau als Laura die Tränen in meinen Augen wieder sah sagte sie das wir jetzt erstmal mitm freien Fall fahren & das wir uns einen schönen Tag in Soltau machen.Aber weder freier Fall noch irgendetwas anderes konnten Johannes aus meinen Gedanken verbannen.Beim Mitagessen als ich mein Portmonee rausholte sah ich sein Bild das noch darin war.Ich musste mich zusammenreißen um die Tränen zu verbergen.Später als die anderen Wild Wasserbahn fuhren & ich drausen wartete weil ich keine Lust darauf hatte nass zu werden holte ich sein Bild raus schaute es mir so lange an bis ich Lauras Stimme hörte.Ich wischte mir schnell die Tränen weg.Mir ging es verdammt schlecht.Ich lies es mir aber nicht anmerken.Das sollte ein toller Tag mit den Mädels werden.Doch bei jedem Lachen dachte ich mir:,,Wie kannst du noch Lachen?Du hast gestern die Liebe deines Lebens verloren."Ich bekam öfters traurige Blicke von Lisa.
So wie an dem Tag war ich ja sonst nicht.Sonst war ich laut und gut gelaunt.Aber das fiel mir momentan schwer.
Auf der Rückfahrt war ich richtig fertig.Ich konnte nicht mehr.Der wenige Schlaf,das wenige Essen & das viele laufen haben mich an meine Grenzen geführt.& immer noch dieser kaum auszuhaltende Schmerz.
Ich wollte nur noch schlafen & das tat ich auch.Doch alles was ich sah als ich meine Augen schloss war sein Gesicht.Den ganzen Tag über hatte ich versucht mich selbst zu verarschen & mir eingeredet das wir nur Streit hätten,das alles wieder in Ordnung käme.Aber plötzlich fiel mir auf das es keinen Sinn machte mich selbst zu verarschen.Als ich dann auch noch daran dachte ihn nie wieder zu sehn konnte ich nicht mehr.Die Tränen die ich den ganze Tag über in Soltau zurückgehalten hatte brachen aus mir heraus.Diesmal war es Lilly die schützen ihre Arme um mich legte.Erst an einer Raststätte auf Toilette sah ich im Spiegel wie Scheiße ich aussah.Die Schminke halb weg,Wangen und Nase rot,der Rest blass.Ich hatte Kopf-& Bauchschmerzen.Trotzdem versuchte ich immernoch so zu tun als ginge es mir gut,obwohl mir das schon längst keiner mehr abnahm.
Den Rest der Busfahrt dachte ich immernoch an ihn & an das was geschehen war.
Ich verstand nicht warum er uns beiden so weh tat....Das er mich bestrafen wollte,okay.Aber warum tat er sich das an?Ich verstand es einfach nicht...
Als ich nach Hause kam und sah das er online war,überlegte ich wie ich ihn anschreiben könnte ohne ihm hinterher zurennen.
Schließlich fragte ich ihn ob er sich die Sim Karte,die er mir zu Ostern geschenkt hatte, abholn würde.
& wie es ihm geht,wie sein tag war!
Seine Antwort darauf erschrack mich:Beschissen!
Ich wusste zwar das es ihm auch nicht gut gehen würde nach unserer Trennung.Aber ich hätte nie Gedacht das er mir so offen sagen würde wie es ihm wirklich ging.Ich hätte damit gerechnet das er versuchen würde sein Gesicht zu wahren & mir sagen würde es ginge ihm gut.Seine Antwort lösten wieder Trauer und Tränen in mir aus.
Ich konnte nicht anderst als ihm zu sagen das er mir fehlt.Er sagte das er den ganzen Tag an mich gedacht hatte.Aber ich war mir ziemlich sicher das,dass nix an seiner Entscheidung geändert hatte & genau das schrieb ich.
Er meinte das er nicht wüsste...ich hab ihn angelogen & sein Vertrauen missbraucht!Aber er liebte mich und er will mich an seiner Seite haben.
Als er das schrieb wurf ich alle Zweifel für einen Moment über Board.Ich wusste das ich jetzt nicht anderst konnte als ihn nach einem Treffen zu fragen!& er sagte auch das er viertel 10 da sein würde.Es war um 8 als er offline ging um noch was zu erledigen.
Die Zeit des wartens war unheimlich schwer.Ich war aufgeregt,weil ich nicht wusste was passieren würde.Ich setzte alles in dieses Treffen & ich wusste genau wenn das heute nix wird,wird es nie wieder was!
& Dann war es viertel Zehn.Aber er war nicht da.Mit nur zwei Minuten Verspätung kam er dann.Zwei Minuten die mir unendlich lang vorkamen.Mit jeder Sekunde die verging hatte ich Angst das er nicht mehr kommen würde.Aber er kam.
Als ich die Tür öffnete und ihm im Auto sitzen sah schlug mein Herz so schnell wie bei unseren ersten Treffen damals.Ich war so unglaublich aufgeregt.Meine Hand zitterte leicht als ich die Autotür öffnete.Er bat mich einzusteigen & ich tat es.
Stille.Keiner sprach ein Wort.Er rauchte.Ich bemühte mich um Fassung.Plötzlich sagte er etwas:,,Schon ziemlich dumm!".Zuerst wusste ich nicht was ich sagen sollte...letztendlich fragte ich ihn warum er uns beiden so weh tat?,,Aus Stolz!",war seine Antwort.
Darauf fiel mir nix besseres mehr ein als ,,& jetzt?"
Er meinte ob wir nicht ein Stück fahren wollen...& schon da beschlich mich die Ahnung wohin er fahren wollte.& ich hatte Angst vor diesem Ort.Aber ich willigte ein.
Während der Fahrt sagte niemand etwas.Was auch?Mir kam es fast so vor als wäre eigentlich alles gesagt wurden.Wir liebten uns...aber manchmal reicht Liebe nicht aus.Ich begriff wie naiv ich doch war zu glauben ich könnte ihn so verletzten & erwarten das ich ihn trotzdem nicht verlieren würde!Das Liebe allein reichen würde!
An der Kreuzung betete ich das er abbog & nicht gerade ausfuhr.Aber er bog nicht ab.Wir fuhren vorbei an den Büschen und Bäumen wo vor zehn Monaten alles anfing!Alles was nun vorbei war.Ich kannte diese Büsche & Bäume nur zu gut vom letzten Sommer.Fast jeden Abend sind wir hier spazieren gegangen.Ich hab mir zu sehr gewünscht nocheinmal mit ihm hier lang zu laufen.So unbeschwert & glücklich ohne Probleme, aber voller Liebe.
& dann hatte er sein Ziel erreicht.Eine Bank an einem Wäldchen,von hier aus waren es nur ein paar Meter zur Autobahn.Zu der Autobahn...
Wir stiegen aus.& er ging in die Richtung in die ich nicht wollte...
Ich hatte schon Tränen in den Augen als ich aus dem Auto ausstieg & sie wurden mehr mit jedem Schritt den wir gingen...Nocht nich einmal 30 Schritte sind wir gegangen als ich nicht weiter wollte.Die Tränen brachen aus mir heraus & liefen über mein Gesicht.Ich sah ihn an & schüttelte den Kopf als er zu sprechen begann:,,Vor fast einem Jahr sind wir hier zusammen gekommen..."Ich wollte ihm nicht weiter zu hören.
Ich schüttelte wieder den Kopf und wollte zurück zum Auto...aber er sagte das ich ihn ausreden lassen soll.& hielt mich fest.Ich hörte zu.
,,...& ich will hier mit dir Neu anfangen!Ohne Lügen!"
Ich konnte nicht anderst ich musste ihm um den Hals fallen!& er nahm mich in seine Arme.Diese Arme die ich schon immer so sehr liebte.Ich war einfach nur glücklich & dankbar!Dann nahm ich sein Gesicht in meine Arme,strich mit den Daumen unter seinen Augen entlang & küsste ihn!
Seit dem weiß ich das es doch die wahre Liebe gibt!



Kommentare

Babsi...

22.12.2010 20:26:46

MEGA STORY.. ich musste fast weinen als ich das gelesen habe.. ICh frage mich immer.. wieso JUngs sich selbr mit sowas wehtun.. und es trotzdem tun.. mir ist dasletztens auhc mit meinem FReund passiert.. mit dem jetzt aber auch alles wieder gut ist!!! Während ich diene GEscichte gelesen hab habe ich On Moment in Time gehört.. war einfach ne klassse geshccihte :*


Cindy

23.12.2010 19:33:59

Danke schön :)




Bullock

03.01.2011 23:03:59

Wie schöööööön :D :D :D Däumchen hoch (y) :) Weiter so ;)


Mimi

22.05.2011 22:18:19

Hammer Geschichte!! Total emotional und super gut geschrieben!!


Kommentar abgeben

Du bist nicht eingeloggt, somit kann dein Beitrag nicht deinem Profil zugeordnet werden!



Name:


Dein Kommentar:


Spamschutz:
Bitte "rockundliebe" eintragen:




© rockundliebe.de - Impressum / Datenschutz