Deine Liebesgeschichte 733

Autor: ~Rocka.Babe~
veröffentlicht am: 30.05.2010


„Also naja ich bin jetz Sprachlos ich weis gar nicht was ich dazu sagen soll.“ „Okay es war doch der falsche Zeitpunkt.“ „Nein, nein so hab ich das nicht gemeint. Wir könnten es schon ausprobieren das mit uns beiden.“ Stefan gab Jenny einen ganz zärtlichen Kuss, da fallen Chris fast die Augen raus! „Ich glaub mein Schwein pfeift, das giibts doch gar nicht das darf doch nicht wahr sein...“ „Gehn wir noch wo hin Jenny, ins lintelo vielleicht.“ „Ja können wir machen, aber ich hab lieder kein geld dabei.“ Im Lintelo: „Jenny was möchtest du den gerne essen und trinken.“ „äähm einen kleinen Putenbrust Salat und eine kleine Cola.“ „Okay und ich bekomm eine Pizza.“ als es Zehn Uhr abends wurde ging Jenny heim und Stefan begleitet sie bis zur Tür, sie küssten sich zum Abschied und Jessy ging ins Haus hinein! Als sie drinnen war rief sie Nina an: „Hey Nina ist dir noch schlecht. Ich muss dir was erzählen...“ „Hey nein es geht mir inzwischen wieder gut, was musst du mir de erzählen.“ „Stefan und ich sind zusammen, also wir probieren es miteinander.“ „Och cool das ist ja soooooooooo süs, ich freu mich so für dich. Habt ihr euch schon geküsst.“ „danke, aber ich weis nicht ob es das richtige war, ja wir haben uns schon geküsst warum fragst du.“ „Und, und wie war er wie ist es zu küssen.“ „ja gut, schön, also ich muss jetz auflegen ich bin hundemüde ich geh mich hinlegen tschau gute nacht.“
Am Samstag waren Nina, Stefan und Jenny in der Disco! Chris auch...
Stefan und Jenny tanzten eng aneinander, und Chris kochte vor eifersucht! Er ging rüber zu Nina...
„Hey Nina so heist du doch oder, willst du vielleicht mit mir tanzen.“ „Jap so heis ich, ja klar gerne.“ Sie gingen zur Tanzfläche, nach einiger Zeit küssten sie sich zärtlich. Jenny wunderte sich: „Oh man der Weiberheld, er ist ja so sexy hmm. Aber warum bin ich den eigentlich eifersüchtig, ich hab doch ein Freund.“ Später als Jenny und Nina nachhause gingen fragte Jenny Nina. „Und wie küsst Chris den so.“ „Ganz ehrlich, rattenscharf,himmlisch, hamma, hätte ich nicht gedacht.“ „Okay passt schon ich hab genug gehört.“ „Oh.oh hör ich da ne Eifersucht raus.“ „Ich bin ganz und gar nicht eifersüchtig...“ „ja ne is klar du regst dich ja nur voll auf hehe.“ „mach ich gar nicht.“
einen Tag später traf sich Chris mit Nina im Lintelo! „Nina du musst mir bitte helfen es geht um Jenny du kennst sie besser. Ich bin verliebt in sie und weis nicht was ich machen soll ich will sie unbedingt, ich denke an nichts anderes mehr als an sie.“ „das dachte ich mir schon hehe süüüs der Macho ist verliebt, und du bist eifersüchtig weil sie mit Stefan zusammen ist.“ „Ja bin ich, ich weis nicht was sie an dem schnösel findet der schleimmt doch nur und will nur das eine... ich kenn ihn doch, ein sprücheklopfer ist das und nix dahinter. Ich würde alles für sie tun. Und was soll ich jetz machen du bist ihre freundin sag was bitte.“ „Gewinn sie einafch für dich mach ihr liebe gesten rede normal mit ihr, ich glaube das sie dich auch liebt, nur sie gibt es nicht zu. Mach das beste draus mehr als verlieren kannst du nicht, viel glück Chris, ich muss jetz wieder los also byby.“ Jenny sizt in der zwischenzeit beim Piercer und lies sich einen Zungenpiercing stechen zahlte und fuhr heim und richtete sich für sie Disco her! „Hey Nina schau mal, ääää.“ „Wow das ist ja cool. Hast du dich das getraut wahnssiinn.“ Dann kahm Chris herreingeschneit... Und Nina fing an zu lachen... „Wäää Macho schnösel in anmarsch. Was lachst du eigentlich.“ Was. Ach nix gar nix hehe.“
Chris ging zum Dj hin und sagte dem Dj was! Der Dj legte Jennys lieblingslied one love von David Guetta auf! „Hery cool mein Lied.“ „Dieses Lied ist von Chris für Jenny gewidmet.“ „Oh mein gott, ist das süs Jenny.“ „Was hat das zu bedeuten Nina, was soll den das.“ „Nina weis nicht frag ihn doch, da kommt er.“ Chris kahm zu Jenny! „Hey Jenny na wie geht’s dir, willst du dein lieblingslied nicht tanzen. Vielleicht mit mir.“ „Danke aber mir geht’s gut, seit wan so nett, so kenne ich dich gar nicht. Klar lass uns tanzen.“ „Übrigens wo ist den dein Freund.“ „Ach der, der sitz zuhause vor dem Ferseh.“ „Okay, hmm naja. Kommst du am Sonntag zum Fusballspiel.“ „Natürlich ich darf nicht fehlen.“ „Warum den dass.“ „Ja kann man sich das den nicht denken, ich bin ein riesen Fusball fan.“ „Aha und von wem bist du ganz begeistert.“ „Das bleibt mein geheimnis :-)“ Als es Zwölf Uhr wurde... „Du Chris ich muss jetz heim, weist schon alle Minderjährigen müssen die Discothek jetz verlassen.“ „Ja okay man sieht sich dan.“ Auf den Heimweg redeten Jenny und Nina noch miteinander... „Na Jenny, du scheinst dich ja etz doch mit Chris zu verstehen, über was habt ihr den geredet.“ „Ach eigentlich über alles.“
Am nächsten Tag ging Jenny zu Stefan sie sasen im Wohnzimmer! „Schadz was machen wir heute ich will irgendwo hingehen.“ „Du willst schon wieder weggehn, du warst doch gestern erst weg.“ „Aber ich war nicht mit dir weg ich würde gern was mit dir machen, gehen wir halt am Abend essen ins Marini.“ „Okay könn wir machen wenn du unbedingt willst.“ „Ja schön. Und jetz gehen wir beide ein bisschen spatzieren in den Park, heute ist so schönes Wetter.“ Im Park setzen sie sich auf eine freie Bank und küssten sich, als ein weinendes Mädchen umherrlief! Jenny ging zu der kleinen hin und fragte: „Was machst du den so alleine da.“ „ich bin einer Katze hinterher gelaufen und jetz finde ich meinen Bruder nicht mehr.“ „Wie heist du den.“ „Nicole heis ich.“ „Setz dich erst mal zu uns wir finden dein Bruder schon keine Angst.“ Als Nicole so auf der Bank sas sah sie Stefan an und sagte: „ Cool du bist doch der eine Fusballer Stefan.“ „Jap der bin ich woher kennst du mich denn.“ „Du spielst mit meinem Bruder in einer Mannschaft. Seid ihr beide zusammen.“ „ja das sind wir.“ „Niiiiiiiiicole, Niiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiicole. Wo bist du nur Niiiiiiiiicole.“ „Da schreit mein Bruder. Ich bin hiiiiiier auf der Baaaaaaaaank.“ Er kahm her und Jenny draute ihren Augen nicht, der Bruder ist Chris... „Hey Chris ich glaub deine Schwester sucht dich.“ „Danke das du sie gefunden hast, Nicole du kannst doch nicht einfach von mir abhauen, weist du was für Sorgen ich mir gemacht habe.“ Jenny dachte sich: Wow ist das süs von ihm.“ „Sorry das sie euch aufgehalten hat.“ „Nein passt schon.“ „Okay na dann ich packs mal komm Nicole wir müssen heim Mama hat uns bestimmt schon unser lieblingsessen gemacht, also tschau man sieht sich.“ „ich hätte mir nicht gedacht das er sich so um Kinder kümmert.“ „Oh man Stefan das ist seine Schwester, hast du da was dagegen.“ „Was bist du den jetz gleich so zickig.“ „Du bist derjenige der angefangen hat zu lästern.“ „Hab ich doch gar nicht. Ich hab mich nur gefragt warum sich der so um sie kümmert.“ „Lass in halt. Immer musst du an ihm rummnörgeln.“ „Warum verteidigst du ihn den so.“ „Mach ich nicht, ich stell nur klar was richtig ist.“ „Machst du gar nicht.“ „ach was, du kannst mich doch mal, ich gehe tschüss.“ „Schadz jetz bleib doch da, so wars doch nicht gemeint.“ Aber Jenny war schon weg... Als es acht Uhr wurde ging Jenny alleine in die Disco und sas an der Bar und trank einen Cocktail, dort war auch Chris... „Hey Chris na wie geht’s euch also ich mein dir und deiner Schwester.“ „Hey Jenny ich hab dich gar nicht gesehn uns geht’s gut. Wo ist den Stefan.“ „Ehrlich gesagt es interessiert mich ein scheis wo der ist der hats sich selber zu verdanken das wir streit haben.“ „Über was habt ihr den gestritten.“ „Ach des is doch ned so wichtig, ich will jetz nicht darüber reden, komm lass uns spas haben.“ Jenny und Chris tranken Cocktails über Cocktails sie probierten alle... Nach einer Stunde waren beide so dicht vom Alkohol, das sie sich küssten. Jenny zog Chris mit sich nachhause und gingen auf ihr Zimmer und küssten sich weiter Und kuschelten miteinander als Chris ihr zärtlich das top auszog und sie ihm sein T-Shirt, kurze Zeit später schliefen sie miteinander, danach schliefen sie aneinander gekuschelt zusammenein. Am nächsten Tag als Jenny aufwachte und Chris neben sich liegen sah... „Oh mein gott brummt mein Kopf, ach scheisse habe ich mit Chris geschlafen, bin ich ein Idiot. Chris wach auf. Aufstehen.“ „ Oh Jenny... scheisse es tut mir so leid das wollte ich nicht...“ „Ich glaub es ist besser wenn du jetz gehst, und wir uns in nächster zeit nicht mehr sehen.“ „ich glaub du hast recht, ich bin ein Idiot du hast ja ein freund, wirst dus ihm sagen.“ „nein niemals.“ „Danke, also ich geh dan mal.“ Er gab ihr noch ein küsschen auf die stirn und war weg! Als Chris gegangen war rief Jenny Nina an! „Hey Nina na wie geht’s dir, ich muss mit jemandem reden dem ich vertraue.“ „Mir geht’s gut danke, wo brennt den der schuh.“ „Ich hab mich gestern mit Stefan gestritten wegen Chris und ich bin dann alleine in die Disco und Chris war auch da und wir haben alle Cocktails probiert und haben uns geküsst und als ich heute morgen aufgestanden bin lag er nebn mir, ich glaub wir haben mit einander geschlafen... was soll ich den jetz machen.“ „Ohje was machst du wieder, willst dus Stefan sagen.“ „Nein natürlich nicht.“ „Ja und was willst du jetz machen, willst du Chris die ganze zeit ausm weg gehen.“ „Was hab ich anderes zu machen ich weis keine andere Lösung, na gut dann hör ich wieder auf tschau.“ „Okay by.“ Als Nina auflegte klingelte ihr Handy, es war Chris... „Hey Nina, ich muss mal wieder mit dir reden, treffen wir uns in einer halben stunde beim Brunnen.“ „Okay ich werde da sein.“



Kommentare

Laura21

31.12.2010 01:00:04

Die geschichte ist wahnsinn, schreibst du bitte weiter??? :-)


Mira

12.07.2011 21:43:47

wieso schreibst du nicht weiter




Kommentar abgeben

Du bist nicht eingeloggt, somit kann dein Beitrag nicht deinem Profil zugeordnet werden!



Name:


Dein Kommentar:


Spamschutz:
Bitte "rockundliebe" eintragen:




© rockundliebe.de - Impressum / Datenschutz