Deine Liebesgeschichte 627





Es gab da mal einen jungen Mann,
im er hatte es nie leicht.
In der Schule hatte er angst, er selbst zu sein.
Das war der Grund, weshalb er sich für jemand anderen ausgab als er war,
die meisten hatten respeckt vor ihm,
bzw. Angst, weil er sich nichts sagen lies
und er wurde schnell aggressiv wenn es um die Familie ging.
Er liebte seine Familie er hatte sonst niemanden,
von wenigen akzeptiert, er zeigte nie sein wahres 'ICH'.
Er wurde älter und das Leben härter,
er dachte lange Zeit darüber nach alles hin zu werfen, doch dann geschah es, er lernte ein Mädchen kennen, sie 14 er 15 Jahre alt.
Er mochte sie doch hatte Angst es zuzugeben denn sie war bildhübsch und hatte strahlend blaue Augen.
Sie lernten sich näher kennen und er öffnette sich ihr.vEr fühlte sich geborgen und sie waren tolle Freunde,
bis zu dem Tag an wo er einsah das er mehr als nur eine freundschaft empfand.
Da er nie wirklich jemanden hatte mit dem er reden konnte, hat er es wie immer allein versucht.
Als ihm klar wurde das er in sie verliebt war wollte er wieder aufgeben und den Kontakt abbrechen, doch dann eines Tages ruf sie ihn an und wollte ihn treffen und mit ihm reden.Er ahnte nichts gutes, doch ganz im gegenteil es verlief alles positiv, denn sie beichtete ihm die gefühle und sie kamen zusammen.
Das lief einige Zeit gut und sie waren glücklich bis zu diesem Telefonat,
sie waren glücklich miteinander und es war das erste mal das er zu ihr sagte: 'Schatz, Ich Liebe dich du bist die Frau meiner Träume ich werde dich lieben bis zum Tot und darüber hinaus!'
sie war auf dem Heimweg und antwortete glücklich: 'Schatz ich liebe dich auch und will mit dir mein Leben verbringen bis zu unserem Tot. Dann sie musste auflegen da ihr Bus kam, sie verabschiedetten sich wie gewöhnlich.
Dann er hörte 2 tage nichts von ihr und er machte sich sorgen er ruf sie an, doch vergeblich.Dann nach 2 tagen rief ihn die Schwester an, sie teilte ihm mit das Sie gestorben sei, sie kam bei einem Autounfall ums Leben und er durfte nicht zur beerdigung kommen, da die Eltern des Mädchens ihm die Schuld an ihrem Tot gaben.
Aber er hatte doch nichts gemacht, eine Welt brach zusammen, er dachte er würde niemals darüber hinweg kommen und wollte sich das Leben mehrfach nehmen doch er entschloss weiter zu machen, aus dem Grunde das 'Sie' es nicht gewollt hätte das er aufgibt...




Besucher:





Kommentar abgeben

Du bist nicht eingeloggt, somit kann dein Beitrag nicht deinem Profil zugeordnet werden!



Name:


Dein Kommentar:


Spamschutz:
Bitte "rockundliebe" eintragen:




© rockundliebe.de - Impressum / Datenschutz