Deine Liebesgeschichte 425





Unsere Geschichte:

Früher sah ich dich und du warst mir egal! Doch jetzt erzähl ich dir mal wie es zu uns gekommen ist.

Ich war mit meiner Mutter meine Brille anschauen und ich traf mich später mit deinem Freund Ricci beim ' Manor'. Er und ich redeten über das Geschenk für unsere Müttern, denn am nächsten Tag war Muttertag. Wir gingen hinein und sahen Orchideen und dachten uns es sei ein Ideales Geschenk für sie.
Er sagte mir du kommst später mit und ich fragte ihn wer du bist? Er sagte mir deinen Namen und ich fragte noch mal wie alt du bist? Er gab mir die Antwort '20' aber ich lachte und wollte es einfach nicht glauben. Du kamst und sagtest ' Hey Ricci wo bist du? Ich bin vor dem Migors Take Away!' Wir kamen und liefen bei dir vorbei und du schriest uns hinterher.. Ich stellte mich vor und sagte dir meinen Namen. Ich fragte dich wie alt du eigentlich bist? Und lachte. Ich sagte dir .. Früher wo ich dich im Shopping sah und du mich manchmal ansahst regte ich mich immer auf und reklamierte bei meiner Cousine und fragte mich immer Wieso du mich immer anschaust!
Ich fragte euch ob es in Ordnung wäre wenn wir alle zusammen um 16.00 meine Kollegin bei der Arbeit abholen würden und das taten wir auch. Wir liefen zum Theaterplatz und sassen uns hin und redeten mit einander und ich fragte dich Sachen wo gar keinen richtigen Sinn ergaben. Ich sprach aus Spass das Du und Ich am Montag ins Schwimmbad gehen. Und du versprachst es mir. Später ging meine Kollegin nach Hause und wir kauften die Geschenke für unsere Müttern. Du fragtest mich was du deiner Mutter schenken solltest und ich riet dir ' Dior' Parfüm zu kaufen und dass tast du au. Ricci und ich kauften die Orchideen und zahlten dann. Wir mussten auf Ana und Ste warten weil Ricci ihnen versprochen hatte sie nach Hause zu fahre… und Ricci konnte mich aber nicht fahren und das tat ihm auch leid. Am nächsten Tag lies ich dir einfach ein Schällen und du riefst mich an und ich fragte dich wo du bist? DU sagtest mir du wärst in Baden mit Ricci und fragtest mich ob ich kommen würde? Ich kam und freute mich dich zu sehn. Wir trafen uns bei dem Riesen Brunnen bei der Bank. Wir taten schon da wie ein Paar. Ich fragte euch was ihr heute Abend machen würdet? Ihr wolltet am Abend ins 'Mamba' eins Trinken. Ich traf mich um 20.30 mit Ricci vor dem 'Mamba' und wir sahen Alexandra und sie redete nur von dir und von dem Lied ' Moving Mountains' und ich wurde auf eine Art eifersüchtig und auch einwenig sauer. Die 1 Stunde ging schnell vorbei und wir holten dich bei der Bushaltestelle ab und du kamst dann auf mich zu und gabst mir einen Kuss auf die Lippen. Wir liefen wieder Richtung ' Mamba' aber es war zu voll und wir beide gingen hinunter zum Theaterplatz wieder und sassen auf eine Bank. Wir redeten über uns und ich war am Anfang unsicher wegen dir.. weil ich angst hatte wieder verletzt zu werde. Den für das war ich nicht bereit noch mal zu spüren und zwar der ' Schmerz in mir'. Doch ich wurde schwach von dir wie du mich berührtest meine Wangen , meine Lippen und es kam zum Kuss. Ich fragte dich willst du mich wirklich und du verletzt mich nicht wie die anderen? Du versprachst es! Wir gingen zurück in die Bar ' Mamba' und sassen mit Manu und Foxy an einem Tisch. Du und ich sassen nebeneinander und fassten unsere Hände an. Foxy und Manu machten es nach und Ricci verstand nicht wieso sie das taten. Dann sagte sie laut: 'Siehst du sie nicht? Wie sie sich berühren? ' und fragte Dich ' Seid ihr zusammen?' Du gabst ihr die Antwort: ' ich denke schon. Also Ja!'
Die Zeit mit dir ging schnell vorbei und es war schon 01.00 und die Bar war geschlossen. Wir fuhren mit Ricci seinem Auto und kuschelten hinter dem Beifahrersitz. Du fragtest mich wie mein Parfüm heisst und ich sagte dir ' Cocco Chanel' seit dem nanntest du mich so! Vor meiner Haustür gab es noch ein Abschiedskuss und von dem Träume ich heute noch! 30 Minuten später schriebst du mir eine sms das du doch nicht mit mir ins Schwimmbad kommen kannst und wünschest mir noch eine schöne Nacht und soll süss Träumen. Der Tag schien schnell hin und ich schrieb dir doch noch mal zur Sicherheit ob du wirklich kommen würdest. Deine Antwort war du musst noch ein bisschen lernen und schaust noch ob du kannst. Die Zeit ging langsam vorbei will ich immer an dich dachte und wollte eigentlich den Tag mit dir verbringen, aber dass tat ich mit meinen Freunden. Von meiner Kollegin wollte ich ihr Handy weil ich dich fragen wollte ob du doch noch kommst, doch dass musste ich nicht mehr du warst da ! Auf einem Blick einfach da mit deinem Bruder Stefano, Bekim und mit Melissa.
Ich verstand mich mit deinem Bruder und lachten viel zusammen.
Als du mit mir warst ging die Zeit so schnell vorbei und wir alle gingen nach Hause. Paar Tage später fragtest du mich ob ich nicht nach deinem Training mit dir raus will.. Und das tat ich auch. Um 20.30 wartet ich auf dich du kamst und wir waren glücklich. Mit dem Bus wollten wir Richtung Baden aber das schafften wir nicht, weil der Bus nach Würenlos fuhr. Aber auch dort war es mir egal den ich war mit dir! In Baden angekommen hatte ich hunger und ich wollte unbedingt essen. Du nahmst nur ein Milk Shake Vanille und redeten mit einander als wären wir schon weiss Gott wie lange schon zusammen. Am Freitag durfte ich deine Mutter kennen lernen und ich mochte sie sehr grad im ersten Moment. Wir 4 schauten einen Horrorfilm wo ich schon kannte, aber egal es war schön mit dir. Melissa und ich mussten nach Hause und ihr begleiteten uns aber auf dem Weg mussten wir lachen wegen meinen Schuhen hahaha… Ich hatte noch Socken an.
Wir trennten uns, du gingst mit deinem Bruder und ich mit Melissa. Haha Melissa wurde sauer weil ihr einen anderen Weg liefen. Sie rief euch an und reklamierte. Am Bahnhof Neuenhof kamst du und Stefano und die Ecke und wartet auf den Zug mit mir.
Ich wollte dich wieder sehn aber du wusstet nicht ob du kannst und ich schrieb mal Ricci eine SMS und er aber verstand es falsch und erzählte dir etwas, was ich heute noch nicht weiss was! Wir stritten am Abend per SMS und entschieden doch am Sonntag ins Hallenbad in 'Tägi'. Am 13.00 trafen wir uns und anstatt als Begrüssung einen Kuss gab ich dir eine dumme Antwort und du gingst dann ins Wasser. Die Stille ging eine Stunde dann hattest du die Idee duschen zu gehen und hatten sie auch für uns, mit manchmal Unterbrechungen :P! Die Zeit ging schnell vorbei es war eigentlich geschlossen aber wir? Wir waren immer noch da .
Wir waren zwei Wochen zusammen und dann kam es dazu.. wir taten es und das vergesse ich bis heute nicht! Doch am Samstag wo wir eigentlich abgemacht haben dass du mit kommst meine Stiefmutter abzuholen , kam es zu einer Pause, der Grund? Die Situation wegen deinen Freunden! Eine Woche war Grümpiturnier und du nahmst teil. Freitagabend musste ich arbeiten und ich hoffte du kommst zurück. Du kamst! Alle redeten mir mit dir zu reden, aber am Anfang wollte ich nicht. Tina und ich mussten auf die Toilette dann aber sprach sie mir ein mit dir zu reden und rief deinen Namen. ' Gianluca warte bitte!' DU wartet und ich lief zu dir hin und wir redeten und ich sagte dir auch das es mir leid tat und bekam tränen. Stefano ging zu Melissa und du? Wir liefen zusammen und redeten wegen uns. Am Schluss waren wir bei dir im Treppenhaus und redeten wieder wegen uns und doch irgendwann kam es wieder zum Kuss. Nächsten Tag kamen Meli und ich und schauten euch zu und an diesen Tag lernte ich deinen Vater kennen. Wir waren wieder zusammen und ich war glücklich. Sonntag hatte ich einen Match und nach dem kam ich zu dir und wir schauten einen Film. Die Serie 'Malkon, mitten drin' haben wir aber nicht zu ende geschaut , sondern machten etwas anderes. Ich fragte dich aber aus angst: ' Verlässt du mich wieder nach dem?' Du versprachst mir dass du es nicht mehr tust. Wir hatten es lange Zeit gut bis… Bis ich einmal der Gedanke hatte dir lieber die Wahrheit zu sagen und sprach mit Melissa darüber! Du warst wütend und das mit Recht. Ich wollte dich sehn am Freitag aber du warst nicht da, aber ich mit einer Rose um mich zu entschuldigen. Eine Woche ging wieder vorbei ohne was von dir zu hören aber doch irgendwann schrieb ich dir.. Ich will dich gerne sehn weil ich nicht in die Ferien will mit dem Gewissen das wir beide noch Streit haben. Doch du gabst nach und ich durfte dich sehn am Sonntag obwohl ich eigentlich in die Badi wollte, aber ich verzichtete! Wir redeten deine Eltern gingen spazieren, du wolltest duschen und wir waren beide im Badezimmer und ich hatte einen Fleck und du zeigtest es mir auch. Ich sah dich an und umarmte dich und du mich au und flüsterte dir ins Ohr 'Bebuihj es tut mir wirklich leid und das für alles ! Ich liebe dich.' Du küsstest mich und ich war wieder für einen Augenblick glücklich und vergass alles. Wir kuschelten wie früher und das war einfach so schön , doch später ging ich wieder nach Hause und schrieb dir eine SMS. Am nächsten Tag aber flossen mir das erstemal Tränen für einen Jungen wo ich verliebt war. Ich rannte zu meiner Besten Freundin Bina und sie tröstete mich und sah mich an und sprach zu mir:' Lai so hab ich dich noch nie gesehen! Du bist wirklich verliebt!' Ich wollte mit dir reden aber du konntest nicht weil du immer noch arbeiten musstest. Ich rief dich am Abend an aber du warst im Bett weil du krank warst. Es gingen wieder Tage vorbei und es kam ein Gerücht von mir und du fühltest dich verarscht und verletzt. Ich verstand dich auch und wollte mit dir reden aber du nahmst nie ab und meine Bina redete mit dir. Sie sagte dir das es mir leid täte und ich dich liebe aber eben du warst zu hart und sagtest du wärst nur enttäuscht und dir wäre es auch egal das ich 5 Jahre jünger bin aber eben. Ich wollte mit dir im Wettingenfest reden und das tat ich auch! Ich sah dir ins Gesicht und versprach dir ab Heute nicht mehr dich anzulügen und ich bette zu Gott das du mir hoffentlich noch eine Chance gibst und mir nach den Sommerferie noch zusammen sind. Aber das war doch nicht so ich erfuhr am 2. August. 2008 von Melissa das du eine 'Neue' hättest und da war mir alles egal ich betrank mich an dem Abend wie ich nur konnte, aber leider wurde ich von Arthur und Marina verhindert weiter zu machen! Als mich Nadine sah, erschreckte sie sich, weil dass eigentlich nicht meine Art ist!Seit an diesen Tag denke ich eigentlich jeden Abend im Bett an dich und Hoffe immer noch das wir irgendwann mal wieder zusammen kommen und trage seit du mir dein Ring geschenkt hast jeden Tag! Aber eben ' Die Hoffnung stirbt zuletzt'.

Das hier ist eine kleine Zusammenfassung von uns und ich vergesse nichts an dir und vermisse unsere Schöne Zeit, auch wenn ich alles falsch gemacht hab.




Besucher:





Kommentar abgeben

Du bist nicht eingeloggt, somit kann dein Beitrag nicht deinem Profil zugeordnet werden!



Name:


Dein Kommentar:


Spamschutz:
Bitte "rockundliebe" eintragen:




© rockundliebe.de - Impressum / Datenschutz