Deine Liebesgeschichte 400





Es ist nicht einfach für mich, das alles in Worte zu fassen. Doch ich will, dass dies hier anderen vielleicht hilft, einen Fehler weniger zu begehen,...

Es ist ungefähr ein Jahr her, als ich ihn das erste mal sah. Er war mit meiner besten Freundin zusammen. Ich wusste direkt, dass er etwas besonderes für mich sein würde. Ich war mir nicht sicher, ob es Liebe war, doch es hielt über so lange Zeit an,... Es hielt länger an, als die Beziehung zwischen meiner besten Freundin und ihm. Danach hatte er noch mehr Freundinnen in meinem Freundeskreis, was bedeutete, dass ich immernoch im Kontakt mit ihm blieb, doch ich kam nie näher heran als das. Kontakt, mehr aber auch nicht. Der Kontakt kam ins Straucheln, verlöschte langsam ganz.
Dann kam der Sommer. Es war der Sommer meines Lebens, ich war der glücklichste Mensch auf Erden. Ich schrieb mit ihm in ICQ, Tag und Nacht, ich war immer online, nur weil es sein könnte, dass er online war, er schrieb immer so lieb mit mir, nannte mich Maus, sagte ich seie süß und ähnliches, ich schwebte auf Wolke 7. Ich liebte ihn, ich liebte ihn so sehr, ich konnte nichtmehr denken, ich übersah seine Fehler und dachte, er seie mein Traumprinz, er würde kommen, geritten auf einem weißen Pferd... Ja. Ganz so spektakulär war es dann nicht. Wir trafen uns an einem Nachmittag. Ich fuhr zu ihm, ich begrüßte ihn schüchtern, dann gingen wir zu ihm nach Hause.
Dort angekommen spielten wir Playstation, saßen vorm PC, redeten etwas, dann legte er sich aufs Bett, sagt ich solle mich doch auch aufs Bett setzen. Er streichelte mich und war so liebevoll. Später gingen wir zum Bus, hatten aber noch viel Zeit, setzten uns daher auf eine Treppe, ich lag auf seinem Schoß, konnte meine Augen nicht von ihm losreißen, wir redeten über alles, worüber wir hätten reden können, wir vergaßen die Zeit, ich musste abgeholt werden, an dem Abend war ich so glücklich, ich dachte es seie der schönste Tag meines Lebens, doch ich täuschte mich, diesen hatte ich noch vor mir, denn in den nächsten Tagen sagte er mir immer wieder dass er mich vermissen würde und mich wiedersehen will. Er sah mich wieder. Es war wenige Tage später, als ich wieder zu ihm ging. Wir lagen wieder auf seinem Bett, ich lag mit dem Kopf auf seinem Schoß und hatte die Augen geschlossen. Und als er dann seine Lippen auf meine legte klopfte mein Herz so laut, dass ich dachte er könne es hören, ich hätte fliegen können, ich war überglücklich, er hatte mich geküsst, er hatte mich wirklich geküsst! Auf dem Weg zum Bus hielt er meine Hand, ich wusste nicht, ob es Wirklichkeit oder Traum war, ob es nur eine Einbildung war, es war einfach zu schön um wahr zu sein. Ich war so glücklich, wir trafen uns sehr oft, er schlief bei mir, doch ich merkte, wie seine Gefühle langsam nachließen.
Als wir dann eine Zeit lang nichtmehr so viel miteinander machten traf er sich ein paar mal mit seiner besten Freundin und dann sagte er, er wolle eine Auszeit, weil er nicht wisse, ob er sie liebt oder mich. Aus der Auszeit wurde schnell Schluss machen. Ich war zerstört, dachte mein leben seie zu Ende, ich weinte, Tag und Nacht, ich ging nicht in die Schule,wurde krank vor Liebe.
Die Weihnachtsferien begannen und Weihnachten kam. Silvester kam. Alles in einem Zustand, den ich nicht zu beschreiben vermag.
Danach wurde eigentlich alles leichter, ich stellte mich darauf ein, dass er höchstens ein Kumpel sein kann, weil er mich nicht liebt, doch dann gab es Streit, nicht nur einen, ich war einfach nur wütend, das machte die Situation für mich viel einfacher, ich entwickelte einen regelrechten Hass auf ihn. Als er dann kam und meinte, dass er mich noch lieben würde, sagte ich ihm, dass ich ihn nicht liebe und ihn auch niemehr lieben werde, denn den Fehler begehe ich nur einmal, ich habe mir etwas eingebildet, was nicht da war, dir war nur wichtig, wie ich aussehe, ob ich 'sexy' bin und so kann ich deine Wut darauf, dass ich nicht mit dir schlafen wollte verstehen, ich will keinen freund, dem es nicht um meinen Charakter geht. Er nannte mich 'kleine Schlampe' und ähnliches, doch ich hatte ihm nur gesagt, was ich gedacht habe. Ich habe gelernt auch ohne ihn glücklich zu werden. Ich hoffe, ich werde aus diesem Fehler lernen, und hierdurch vielleicht auch andere,...




Besucher:




Kommentare

Selly...

07.03.2011 11:40:51

Hast du richtig gemacht.... kann er mit na anderenOlen abziehen...bis er mal auf die Nase fällt...


Kommentar abgeben

Du bist nicht eingeloggt, somit kann dein Beitrag nicht deinem Profil zugeordnet werden!



Name:


Dein Kommentar:


Spamschutz:
Bitte "rockundliebe" eintragen:




© rockundliebe.de - Impressum / Datenschutz