Geschenkkörbe als Hochzeitsgeschenk

Viele Hochzeitspaare machen es sich und ihren Gästen leicht und arrangieren einen (virtuellen) Hochzeitstisch mit all den Dingen, die sie sich als Geschenk wünschen. Oder bitten um Geld zur Finanzierung eines großen Wunsches wie der Hochzeitsreise auf die Malediven. Doch was tun, wenn vom Hochzeitspaar keine Vorschläge kommen? Ein Geschenkkorb ist dann eine praktische Lösung.

Erlebnisse statt Gegenstände

Als Paare früher erst nach der Trauung zusammenzogen, bestanden die Hochzeitsgeschenke meist aus der Ausstattung für das gemeinsame Heim vom Porzellanservice bis zum Toaster. Da Paare heute jedoch generell schon lange zusammenleben, bevor sie den Sprung in die Ehe wagen, entfällt diese praktische Lösung. Manche Paare wünschen sich höchstens noch ein Upgrade, zum Beispiel von der schlichten Kaffeemaschine zum Kaffeevollautomaten oder vom bisherigen billigen IKEA-Geschirr zu einem Edel-Service von Marken wie Villeroy & Boch.

Hat das Paar keine Wünsche geäußert, sollte auf Haushaltsgegenstände als Geschenk möglichst verzichtet werden. Wohnraum ist heute oft knapp bemessen. Da fehlt der Platz, um drei Toaster und zwei Waffeleisen zusätzlich auf Vorrat zu lagern. Besser ist es, Dinge zu schenken, die keinen Platz wegnehmen. Erlebnisse wie ein Wellness-Wochenende, eine Ballonfahrt oder ein Rockkonzert sind schöne Geschenke für sehr gute Freunde oder Verwandte, bei denen gerne tief in die Tasche gegriffen wird. Für den Kollegen, den Bekannten aus dem Fußballverein oder die selten gesehene Cousine aus einer fernen Region sieht es schon anders aus.

Kulinarische Geschenkkörbe kommen immer gut an

Kulinarische Gaben sind da eine gute Idee: Sie kosten nicht allzu viel und nehmen in der Wohnung des Hochzeitspaares nicht viel Platz weg, da sie schnell verzehrt werden. Wer in einer kulinarisch interessanten Region wohnt, kann Spezialitäten vor Ort erwerben und selbst zusammenstellen. Einfacher geht es mit einem Geschenkkorb von Geschenkidee.de: In der großen Auswahl ist für jeden etwas dabei, zum Beispiel bayerische, italienische oder französische Spezialitäten, Grillsets, Kräutermischungen und vieles mehr. Der Amerika-Fan erhält – vielleicht passend zur Hochzeitsreise nach Florida oder New York – ein Geschenkset "American BBQ", und die Naschkatze freut sich über einen Geschenkkorb mit Süßigkeiten aus aller Welt.

Wer etwas tiefer in die Tasche greifen möchte oder mit anderen Hochzeitsgästen zusammenlegt, kann das kulinarische Geschenk-Set mit weiteren kulinarischen Gaben verknüpfen, zum Beispiel mit einem Cocktail-Bar-Set mit einem eintägigen Workshop im Cocktail-Mixen in der angesagtesten Bar der Stadt oder mit einem asiatischen Geschenk-Set mit einem Kurs zur Zubereitung von Sushi. Die Möglichkeiten sind ausgesprochen vielfältig und werden beim Hochzeitspaar ganz bestimmt gut ankommen!


Bild: © istock.com/Moorefam


© rockundliebe.de - Impressum / Datenschutz