Ehekrisen

Ehen sollen für die Ewigkeit halten... "bis das der Tod euch scheidet". Aber wie sieht es in der Realität aus? Viele Ehen enden schon nach wenigen Jahren, manchmal früher, manchmal auch später. Gründe dafür gibt es viele. Es kriselt in der Ehe, da man zu früh geheiratet hat, blind vor Liebe war, Probleme nicht mehr gemeinsam angeht, Untreue, Eifersucht, oder sich schlicht und einfach auseinandergelebt hat.

Was kann man machen um eine Ehe zu retten? Man muss sich Hilfe suchen und im Kopf wieder frei werden. Manche trennen sich deswegen vorübergehend. Bevor man diesen Weg einschlägt, sollte man sich aber klar darüber werden warum man das macht und ob es wirklich etwas bringt, um die Ehe zu retten. Die Auszeit sollte nicht nur für die neue Freiheit genutzt werden, vielmehr sollte man auch über die Probleme nachdenken. Eigene Fehler und die des Partners überdenken und Lösungswege suchen. Manchmal kommt eine Trennung viel zu früh und wegen viel zu geringer Probleme, die man auch so hätte lösen können. Man muss die Situation im Idealfall mit dem Partner erörtern und versuchen es besser bzw. anders zu machen. Als rettenden Anker gibt es professionelle Eheberatungsstellen.

Natürlich soll man nicht bei jedem kleinen Problem zu diesen Beratungsstellen kommen. Ist das Problem schwerwiegend und gefährdet es auf lange Zeit ihre Beziehung, dann sollten sie sich auf den Weg zu einer Eheberatungsstelle machen. In den meisten Fällen sind diese Therapien umfassend und sprechen jedes Thema der Ehe an. Sei es nun die Krisensituation alleine, das ganze Umfeld, das Sexleben, Hilfe in Rechtsfällen, und Unterstützung in finanziellen Angelegenheiten... Die Rolle der beiden Partner wird erörtert. Wer steht wo, wer wird wie respektiert, wer hat welche Freiheiten, Ängste, Sorgen, Freude...

Adressen finden Sie in Telefonbüchern, kirchlichen Beratungsstellen, beim DRK und vielen weiteren.


© rockundliebe.de - Impressum / Datenschutz