Minderjährige Mütter

Immer häufiger kommt es in der heutigen Gesellschaft vor, das Kinder selber Kinder bekommen. Die Zahl ist zwar im Vergleich immer noch gering, steigt aber immer weiter an. Im überwiegenden Fall der Fälle sind diese Schwangerschaften meist ungewollt. Es wurde nicht aufgepasst, nicht verhütet (der Spass stand im Vordergrund) oder es ist absichtlich passiert. Sollen die Eltern der werdenden Mutter jetzt laut rummeckern und Vorwürfe machen? In erster Linie muss man bedenken, dass die werdende Mutter selber noch ein Kind ist und die Konsequenzen nicht so überblicken kann, wie ein Erwachsener. Man sollte als erstes zu einer Beratungsstelle gehen, denn darauf haben minderjährige Schwangere ein gesetzlich verbrieftes Recht. Nur im Zusammenhang mit Experten und den Eltern kann man eine Lösung finden, wie es weiter geht. Man muss dem Kind klar machen, das ein Baby kein Spielzeug ist, das man sich um es kümmern muss, das man nicht mehr jeden Tag ausgehen kann und das man gleichzeitig noch an seine eigene Zukunft mit Schulausbildung denken muss. Vorwürfe helfen bei solch einem Fall wenig, im Gegenteil, die Eltern müssen zu ihrem eigenen Kind stehen, auch wenn es zu Belastungen durch etwaige Entscheidung für oder gegen das Baby kommen könnte. Trotzdem bleibt es allein die Entscheidung der werdenden Mutter ob sie das Kind behalten möchte oder nicht!

Für schwangere Minderjährige ergibt sich im jeden Fall die Frage muss ich und wann muss ich den Eltern alles beichten? Wer es noch nicht wagt die Eltern zu informieren, sollte eine Vertrauensperson mit einweihen. Das heisst natürlich nicht, das den Eltern nichts erzählt werden soll. Sie müssen früher oder später mit eingebunden werden und je früher, umso besser ist es. Wer keine Ansprechpartner hat kann zu Familienberatungsstellen gehen. Die Anschrift dafür stehen in den Telefonbüchern oder sind über die Auskunft zu erfahren. Wenn Probleme mit den Eltern bestehen, sollte man sich an das Jugendamt wenden. Dies übernimmt den Unterhalt, sowie den Vormund für das neue Kind. Habt also keine Angst wenn es zu Hause Stress gibt, der Vater von euch nichts mehr wissen will, und ihr keine Zukunft seht. Es gibt genug Stellen die euch informieren und euch Hilfe sowie Unterstützung gewähren.


© rockundliebe.de - Impressum / Datenschutz