Sie sind nicht angemeldet.

1

Samstag, 20. Oktober 2012, 03:36

Warum Trennung?????

Warum muss eine Trennung so schmerzhaft sein?


Warum kann man schmerzen nicht einfach abstellen?


Warum ist die Liebe so grausam?


Warum muss man leben um all dieses zu verstehen?


Muss ich wirklich alleine bleiben?


Kann das Leben nicht mal einfach sein ohne tränen oder
schreien!



Ich weiß es sagen viele es geht von allein, nur wann wird
dieses sein?



Lange kann ich nicht mehr bleiben, bekomme ich nur noch
peitschen,



so schmerzhaft es auch ist ,umso weniger man isst, umso mehr
man sich zurück zieht,



um so wenig tut es weh... bis kein funken liebe mehr isst.


bis die liebe ruhe spricht+ ;(

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Feuerschuetze« (20. Oktober 2012, 03:42)


2

Sonntag, 21. Oktober 2012, 00:59

Also ich weiß nicht, ob das ein Gedicht sein soll oder ob du wirklich eine Trennung durchmachst, aber ich versuch mal deine Fragen nach meiner Meinung zu beantworten...
Eine Trennung tut weh, sonst wäre es keine Trennung und die Schmerzen kann man nicht abstellen, weil es menschlich ist Schmerzen zu haben :) Abstellen kann man sie, aber gut ist das nicht, weil es einen nur noch mehr fertig machen würde und deswegen tut es anfangs immens weh :/
Liebe ist ganz und gar nicht grausam, sie kann nichts dafür, dass sich jemand von dir trennt.. Also liegt es völlig am Menschen was dieser aus der Liebe macht! Grausam ist dann der Mensch, nicht die Liebe. Liebe ist nämlich ein schönes Gefühl und diese Grausamkeit, die man verspürt, sollte nicht ihr gelten, sondern der Trennung an sich.
Ohne diese Lehren wäre das Leben nicht lebenswert.. Schmerz und Glück gehören einfach zum Leben und das muss man einfach akzeptieren, egal was kommt. Einfach ist es natürlich nicht, aber es gibt genug Menschen auf der Welt, die gezeigt haben, dass selbst Dreck zu Gold werden kann :) Deswegen kann auch niemand alleine sein. Es gibt immer jemanden, der sich die gleiche Frage zur gleichen Zeit irgendwo anders auf der Welt stellt und das ist nur der Beweis dafür, dass man mit seinen Gedanken nie alleine ist. So etwas sollte man einfach nicht denken. Das Alleinsein sollte nicht so negativ gebrandmarkt werden, weil es manchmal einfach am besten ist nur für sich zu sein... Dadurch hat man die Freiheit klar zu denken, Schlüsse zu ziehen und Entscheidungen zu treffen und das ist wichtig. Deswegen kann das Leben nicht ohne Tränen und Schreien sein, denn erst durch diese Schmerzen wird einem klar... Ich lebe, ich habe Schmerzen und ich bin stark genug, um es mit dem Leben aufzunehmen. Wann diese Zeit kommt, liegt dann ganz an der Person. Man braucht nicht genau zu wissen, wann dieser Tag kommt, es reicht einfach nur zu wissen: Dieser Tag wird kommen und basta :)
Also Kopf hoch, fass dir ans Herz, spür, dass es schlägt und mach dir klar, dass das Leben ein Manuskript ist. Hier und da kannst du noch was ändern, an manchen Teilen passen keine Änderungen mehr rein und den weiteren Verlauf deiner Story kannst immer noch du selbst schreiben.
Keine Ahnung, ob ich mich gerade damit blamiert habe, aber das ist eben meine Meinung, falls das wirklich ernst gestellte Fragen gewesen sind :) LG :D
Just keep swimming...

3

Montag, 19. November 2012, 17:32

Erstmal zu Talia, ich finde man kann sich mit seiner eigenen Meinung nicht blamieren :)

Zu dem Gedicht.
Ich finde Liebe ist wie ein Luftballon :
Am Anfang ist er klein und es fängt klein an, aber es wird immer größer und stärker -
bis es nicht mehr geht und es platzt. Irgendwo ist die Grenze. Wenn diese Grenze erreicht ist, bleibt man zusammen, heiratet und gründet eine Familie (Ein Knoten wird im Luftballon gemacht und er wird nicht platzen...) ODER der Luftballon platzt und die Liebe ist vorbei... Genau wie der Luftballon ,nwird man am Anfang Schmerzen haben, aber irgendwann ist der Schmerz vorbei und man kann neu Anfangen, genau wie der Luftballon neu verwertet werden kann... Er kann neu wachsen, stärker werden bis er platzt oder er ganz bleibt :)
Es liegt immer an einem selbst was man tut... Den jeder hat sein eigenes Leben und darf entscheiden was man damit macht...
LG

4

Montag, 10. April 2017, 15:22

Ich habe eine sehr einfache Antwort auf diese Fragen:

Jede noch so schlimme Trennung wird überwunden es braucht nur eines: Zeit!!

Ähnliche Themen









© rockundliebe.de - Impressum